Klassiker erfreut die Damenwelt

Jedes Jahr stellt sich "Mann" die Frage, mit was er sein Herzblatt am Valentinstag beschenken soll. Rote Rosen sind nach wie vor der Klassiker, wenn man sich in den Blumengeschäften in der Gegend so umhört.

|
Vorherige Inhalte
  • 1/2
  • Floristmeisterin Bettina Brosi aus Brettheim zeigt den Renner zum Valentinstag: Mit roten Rosen kann "Mann" nichts falsch machen. Foto: Jessica Herrenbrück 2/2
    Floristmeisterin Bettina Brosi aus Brettheim zeigt den Renner zum Valentinstag: Mit roten Rosen kann "Mann" nichts falsch machen. Foto: Jessica Herrenbrück
Nächste Inhalte

"Manche schlucken beim Preis, aber zum Valentinstag gehört die rote Rose einfach dazu", sagt Bettina Brosi vom Blumengeschäft "Dicentra - Blüten mit Stil" in Brettheim. Die Floristmeisterin kennt sich mit den Kaufgewohnheiten der Männer zum Valentinstag aus und weiß, mit welchen Blumen bei der Liebsten am meisten gepunktet werden kann. Beliebt sind unter anderem schöne, bunte Frühlingssträuße aus Tulpen, Anemonen oder Fresien. Frischverliebte neigen eher zu roten Rosen, und die Damen der älteren Generation freuen sich über bunte, üppige Sträuße. Hierbei spielt es keine große Rolle, mit welchen Blumen der Strauß versehen ist.

Eine andere Geschenkvariante sind Orchideen oder Topfrosenpflanzen, mit denen das Vergnügen von längerer Dauer ist. Wichtig sei allerdings, dass ein Herz dabei ist, betont Bettina Brosi. "Dann freut sich die Frau oder die Freundin immer. Herzen und Rosen sind typische Valentinstagsgeschenke." Bei der umfangreichen Blumenvielfalt seien jedoch die roten Rosen nach wie vor der Klassiker und das beliebteste Geschenk am 14. Februar.

Die meisten Männer kämen ohne Plan oder jegliche Vorstellung und entschieden spontan, was sie mitnehmen, verrät die Floristmeisterin. Ganz nach dem Motto: Das gefällt mir, das nehme ich mit, das muss ihr gefallen. Diejenigen, die wissen, was sie wollen, bestellen schon im Voraus, andere schauen schnell nach Feierabend vorbei oder sogar frühmorgens.

Natürlich sind auch die Umsätze höher als an normalen Tagen. "Die Männer denken, dass die Frauen es erwarten, etwas geschenkt zu bekommen", sagt Brosi. Sie selbst findet: "Für jedes Herz und für jedes Preisbudget ist etwas dabei. Von der Kleinigkeit bis zum großen Strauß, alles ist machbar."

Auch Tobias Ziegler von "Blumen & mehr" in Crailsheim ist sich sicher: Rote Rosen am Valentinstag sind der Renner. Schnittblumen seien zu dieser Zeit sehr beliebt, Topfpflanzen hingegen eher an Muttertag. Dass es auch mal weiße Rosen in der Kombination mit roten Rosen sein dürfen, weiß Lore Scheu von "Blumen Wieland" in Rot am See. Ob einzeln oder als großer Strauß - Rosen seien ein Muss. Nicht ganz uninteressant seien hingegen aber auch Frühlingssträuße.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neues Zuhause für 84 Flüchtlinge

Das Übergangswohnheim an der Eckartshäuser Straße in Ilshofen direkt neben der BAG-Tankstelle soll im November bezugsfähig sein. weiter lesen