Kläranlage Biberstal bis Frühherbst fertig

Der Bau und die Sanierung der Kläranlage Biberstal in Rieden soll bis zum Frühherbst abgeschlossen sein. 98 Prozent der Bauleistungen sind vergeben.

|

Die Kläranlage Biberstal ist die größte kommunale Baustelle der Gemeinde Rosengarten. Die Gesamtkosten liegen bei rund fünf Millionen Euro. Bürgermeister Jürgen König verwies im Gemeinderat auf die bedeutenden Zielsetzungen für Ökologie, Wirtschaftlichkeit und die interkommunale Zusammenarbeit mit Schwäbisch Hall und Michelfeld. Rosengarten hat mit ihnen öffentlich-rechtliche Vereinbarungen abgeschlossen. Verantwortlicher Bauherr und Betreiber der Anlage ist Rosengarten. Partner sind mit 50 Prozent die Gemeinde Michelfeld und mit 20 Prozent die Stadt Schwäbisch Hall. Der Rosengartener Anteil umfasst 30 Prozent.

Diplom-Ingenieur Claus-Peter Grimm vom Ingenieurbüro aus Ellwangen informierte über den Stand der Bauausführung. Die Rohbauarbeiten sind fertig. Die Maschinentechnik ist zu 75 und die Elektrotechnik zu 50 Prozent abgeschlossen. Geplant ist die Fertigstellung bis Mitte dieses Jahres. Hinzu kommen dann noch Sanierungsarbeiten der bestehenden Bauten.

Der Gemeinderat stimmte der Vergabe von Straßenbauarbeiten, Einzäunungen, Torbauten und Grünflächen zu. Den Auftrag erhielt die Firma Leonhard Weiss aus Satteldorf zum Angebotspreis von 513282 Euro. Betonsanierungsarbeiten, insbesondere Bau der Brücke vor der Kläranlage über die Bibers, wurden mit 39115 Euro einstimmig vergeben an die Firma Stark Bau aus Aalen.

Dem Baustellenbericht und dem Kostenmanagement stimmte der Gemeinderat ebenfalls zu. Bauzeitenplan und Baukosten werden bislang eingehalten. Am Sonntag, 29. September, ist ein Tag der offenen Tür geplant.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Grimmer im HT-Interview: „Viel Zeit zum Freuen bleibt nicht“

Der neue Crailsheimer Oberbürgermeister Dr. Christoph Grimmer spricht über Ehrgeiz, die geplante Verschlankung des Gemeinderats und seine Vision für eine nachhaltige Innenstadt-Belebung. weiter lesen