Kirchhof ist seit 25 Jahren im Sägewerk tätig

Manfred Kirchhof hat mit seiner Lehre im Sägewerk Hirschbach begonnen. Er wurde jetzt für 25 Jahre Betriebszugehörigkeit geehrt.

|

Kirchhof hat am 1.September 1990 mit einer Lehre zum Holzbearbeitungsmechaniker im Sägewerk Hirschbach angefangen, hat aber schon am 1. Januar 1989 dort mit der Arbeit begonnen. Nach der Ausbildung ist er meist als Zerspanerführer an der Holz-Profilzerspanerlinie tätig gewesen. Die Firma lobt ihn als einen sehr zuverlässigen und leistungsstarken Mann. Seine langjährige Erfahrung habe ihn zu einem wichtigen Mitarbeiter gemacht. Es sei für ihn immer selbstverständlich gewesen, sich auch in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten wie beispielsweise die Schnittbildplanung.

In einer gemeinsamen Feierstunde mit der Geschäftsleitung und führenden Mitarbeitern bei der Firma Hirschbach wurde ihm ein Geldgeschenk, ein Blumenstrauß sowie eine Urkunde der IHK überreicht. Die Firma dankte ihm für den guten Einsatz und die Treue zum Betrieb.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Crailsheimer Justiz endlich wieder in würdiger Bleibe

Justizminister Guido Wolf und Staatssekretärin Gisela Splett übergeben neu-altes Gebäude. Nach fast 40 Jahren ist es jetzt wieder am Schlossplatz. weiter lesen