Keine Einwände des Gemeinderats gegen Baugesuch

Die Baufelder im Flurstück "Am Greut" müssen aus Gründen des Naturschutzes verringert werden. Ansonsten hatten die Behörden keine Bedenken.

|

Josephine Beier vom Kreisplanungsamt Schwäbisch Hall erläuterte die Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange in Bezug auf die Ergänzungssatzung für das Flurstück "Am Greut". Aufgrund von Naturschutzbestimmungen müssen zwar die Baufelder verringert und Ausgleichsmaßnahmen geschaffen werden, aber ansonsten gab es von Seiten der Behörden keine größeren Bedenken. Der Gemeinderat stimmte dem Beschlussantrag zu. Auch zu diversen Bauangelegenheiten in Nachbarkommunen nahm dieser Stellung. Keine Einwände gab es zum Beispiel gegen das Bauvorhaben des Hauses Kübler in Morbach, Gemeinde Großerlach, oder ein Baugesuch in der Uhlandstraße 2 in Gaildorf.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hörlebach: Mann stirbt in Autowrack

Der Mann hatte wohl einen 19-Jährigen übersehen. Dessen Beifahrerin und die beiden weiteren Insassen wurden leicht verletzt. weiter lesen