Kein Geld für Sportplatzbau

|

Keine guten Nachrichten hatte Bürgermeister Frank Harsch zum Sportplatzbau in Braunsbach bei der Information des Gemeinderats. Der Zuschuss aus dem Ausgleichstock für den Sportplatz, den der TSV Braunsbach bauen will, ist ungewiss. Da der kommunale Nutzen fraglich sei und der Vereinsnutzen im Vordergrund stehe, gebe es momentan keine Priorisierung seitens der Stuttgarter Behörden. Man habe die Auskunft bekommen, dass die finanzielle Situation der Gemeinde Braunsbach "nicht darstellbar sei", deshalb solle man sich auf gesetzliche Aufgaben konzentrieren. Freiwillige Leistungen seitens der Gemeinde würden nicht unterstützt. Zudem sei die Stuttgarter Personaldecke sehr dünn und man müsse zuerst die Anträge für das laufende Jahr bearbeiten.

Die Verwaltung will im Herbst mit dem TSV nach Stuttgart fahren.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Italienische Lieder im Park stoßen auf große Resonanz

„Don & Giovannis“ sorgen für einen gelungenen Auftakt des Kulturwochenendes. Ganz italienisch: Tenor Andreas Winkler sucht Kontakt zum Publikum. weiter lesen