Jungfrau Maleen kommt ins Schloss

|
Die "Jungfrau Maleen" gibt es bei den "Marionetten im Schloss". Privatfoto

Endlich gibt es wieder eine Aufführung der Marionetten im Schloss. Die aktuelle Märchen-Inszenierung der "Jungfrau Maleen" von den Gebrüdern Grimm gehört so richtig in den Sommer. Eine schöne Königstochter liebt einen Königssohn, den sie nicht heiraten darf. Sieben Jahre verbringt sie wegen ihrer treuen Liebe zu ihm im dunklen Turm. Fast erscheint alles aussichtslos. Aber gerade als ein unglückliches Ende droht, wendet sich alles zum Guten. Gespielt wird jeweils samstags um 16 Uhr und sonntags um 14 und 15.30 Uhr am 8./9. , am 15./16. zum Büchermarkt und am 22./23. Juni - wie immer im Kirchberger Schloss. Info Anmeldung und Infos unter Telefon 0 79 54 / 2 98 01 61 oder unter www.marionetten-im-schloss.de.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Rassismus auf dem Jakobimarkt

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen