Jubiläumskonzert des Musikvereins Mittelfischach

Das Jubiläumskonzert des Musikvereins Mittelfischach erfüllte alle Erwartungen der Organisatoren. Die 28 Musiker mit ihrem Dirigenten Uwe Apelt überraschten die Zuhörer mit ihrer Stückauswahl.

|

"Wir sind nun im Jetzt angekommen." Das waren die letzten Begrüßungsworte der Vorsitzenden Judith Eberst, als sie einen Blick auf die Bühne warf. Das musikalische Jubiläum des Musikvereins eröffneten die aktiven Musiker zusammen mit der Jugendgruppe, den Auszubildenden und den Blockflötengruppen des Vereins mit dem Stück "A Song for You" von Otto M. Schwarz. Es war das erste Mal in der 40-jährigen Vereinsgeschichte, dass alle Musiker gemeinsam auf der Bühne musizierten.

Nach einer kurzen Umbaupause begann der erste Teil des Konzertes unter dem Motto Zurückblicken in die Vergangenheit. Aus der Amtsperiode jedes Dirigenten wurde ein Stück gewählt. Mit Auszügen aus dem Musical "My fair Lady" von Frederick Loewe, der Elisabeth Serenade von Ronald Binge, Mancini Magic von Henry Mancini und Pirates of the Caribbean von Hans Zimmer führte der Musikverein das Publikum durch seine 40-jährige Geschichte.

Beim Konzert standen auch zahlreiche Ehrungen an. Ein Highlight zum 40-jährigen Bestehen waren die Ehrungen von Christian Gehler, Robert Jahn, Friedhelm Köger, Werner Kunz, Karl Moser, Kurt Notdurft, Manfred Reichert, Erich Reichert, Reinhold Sanwald, Walter Schumacher, Karlheinz Schumacher, Werner Schwarz, Wilhelm Thim, Emil Becker und Marta Kurz, welche auf eine 40-jährige passive Mitgliedschaft zurückblicken können. Des Weiteren standen drei besondere Ehrungen an. Für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft wurde Roland Mebus geehrt. Für 25 Jahre aktive Tätigkeit im Vorstand erhielt Karl-Heinz Grau die Ehrennadel des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg. Auf diese Ehrung hin ernannte der Musikverein Mittelfischach Karl-Heinz Grau zum Ehrenmitglied.

Eine weitere Auszeichnung erhielt Vorsitzende Judith Eberst für 30-jährige aktive Mitgliedschaft. Bürgermeister Siegfried Trittner erläuterte die wichtigsten Stationen in Ebersts Vereinsleben und bedankte sich namens der Gemeinde für ihr außergewöhnliches Engagement. Auch die Jugend des Vereins würdigte mit einem Geschenk und liebevollen Worten das Engagement der Vorsitzenden.

Mit dem Stück Concerto D"Amore von Jacob de Haan eröffnete der Musikverein den zweiten Teil seines Konzertes, der unter dem Titel Vorschauen in die Zukunft stand. Beim Stück "Das Lied vom Tod" glänzte Roland Gehler an der Trompete mit einem Soloauftritt. Auch für die Freunde der Blasmusik war etwas dabei. Mit den Stücken "Die Sonne geht auf" und "Alltagsgeschichten" zeigte der Musikverein sein Können. Bei "Nettuno" entführten die Klarinettensolistinnen Nicole Mebus und Julia Ott das Publikum auf eine von Moderator Norbert Frey zitierte "Sommerurlaubsreise entlang des Strandes". Mit "Best of Udo Jürgens" beendete der Musikverein Mittelfischach den offiziellen Teil seines Jubiläumskonzertes. Das Publikum war durchweg begeistert und forderte gleich dreimal Zugabe, so Mauser. Mit dem "Deutschmeister-Regiments-Marsch", gespendet von Gründungsmitglied Helmut Butzer, und "Nessaja" aus dem Musical Tabaluga, verabschiedete der Musikverein seine Gäste.

Im Nebenraum der schön geschmückten Weinberghalle war eine Bildergalerie aufgebaut, welche von den Anfängen des Musikvereins bis zur heutigen Zeit Geschichten erzählte.

Autorin Bettina Mauser ist Schriftführerin des Musikvereins.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eine schleichende Entwertung

Um Fleisch zu Sonderpreisen wird heftig diskutiert. Eine Ausstellung in Bad Mergentheim zeigt, wie kreativ unsere Vorfahren Fleisch auf ihren Speisezettel brachten. weiter lesen