Jörg Schleyer spricht in Braunsbach

|

Zu den Braunsbacher Wintergesprächen kommt am Freitag, 28. Februar, Jörg Schleyer. Er ist der Sohn von Hanns Martin Schleyer. Dessen Name ist untrennbar mit einem Teil der deutschen Geschichte und dem Terror der Rote Armee Fraktion verbunden. Der entführte Arbeitgeberpräsident Hanns Martin Schleyer ist am 18. Oktober 1977 ermordet worden. Das Wintergespräch widmet sich dem Leben von Jörg Schleyer zwischen Erinnerung und Alltag und stellt die Arbeit der Hanns-Martin-Schleyer-Stiftung vor. Der Abend in Hotel Schloss Döttingen beginnt um 19.30 Uhr. Kartenvorverkauf im Rathaus Braunsbach und bei Schreibwaren Burckhardt. Kartenreservierung unter Telefon (07906) 940940 oder E-Mail info(@)braunsbach.de.

Den Abschluss der Wintergespräche bildet Albert Berner am 28. März. Der Firmengründer beschäftigt 9000 Mitarbeiter in 25 Ländern.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bedeutsamer Wirtschaftsfaktor

Die regionalen Frauenwirtschaftstage beschäftigen sich in diesem Jahr mit der „Frau 4.0“ und  zeigen am 19. und 20. Oktober die Herausforderungen der digitalen Arbeitswelt. weiter lesen