Ja zum neuen Haushalt

Gegen die Zahlen, die Kämmerer Daniel Sommer für den Haushalt 2013 zusammen gestellt hat, gab es im Untermünkheimer Gemeinderat keinen Einwand. Rückfragen gabs nur bei der Straßenunterhaltung.

|

"Das Prozedere bei der Erhaltung der Gemeindestraßen sollten wir überdenken", meinte Gemeinderat Hartmut Stenzel bei der Haushaltsberatung. Anstatt nach dem Bedarf die Mittel bereit zu stellen, werde immer ein Fixbetrag in den Haushalt geschrieben. "Und dann schauen wir, was wir alles damit machen", so Stenzel. Gemeinderat Eberhard Kolb sah das als richtig an: "Es ist schwierig, weil sich auch schnell neue Lagen bei Straßenzuständen ergeben können."

Stenzel blieb bei seiner Meinung: Die Mittel würden langfristig nicht reichen: "Wir können nicht nur die Zahl aus jedem Jahr fortschreiben. Wir müssen schauen, was wir brauchen." Gemeinderat Siegfried Falk mahnte an, mehr auf den Erhalt der innerörtlichen Straßen im Gemeindegebiet zu achten.

Gemeinderat Rainer Baumann sprach einen Wunsch fürs Jahr 2014 aus: Das Gremium sollte die Hundesteuer überarbeiten. "Vor allem ab dem zweiten Hund sollte sie steigen", meinte er und erntete Zustimmung. Auch Gemeinderat Peter Busch bezog sich mit seiner Wortmeldung auf 2014: "Wir müssen nächstes Jahr mehr darauf achten, was wirklich erforderlich ist oder Alternativen suchen." Bürgermeister Christoph Maschke erklärte, dass man darauf schon immer ein Augenmerk gelegt habe: "Auch vor meiner Amtszeit schon. Sonst wären viele Maßnahmen nicht möglich gewesen." Ziel sei es, die Finanzausstattung der Kommune zu erhalten, um langfristig handeln zu können. Der Gemeinderat segnete den Haushalt einstimmig ab.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ausflug in die Realität

SWR und die Familie Mack baten zu Besichtigung und Mitmachaktionen rund um die Pute auf den Sternhof in Weikersholz bei Rot am See. weiter lesen