Intendant präsentiert neue Theatersaison

Die Württembergische Landesbühne Esslingen führt im Winterhalbjahr fünf Stücke sowie ein Theaterstück für Kinder in Ilshofen auf.

|

Die neuen Stücke werden am Mittwoch, 8. Oktober, ab 19.30 Uhr im Rathaus der Stadt Ilshofen vorgestellt. Intendant Friedrich Schirmer und einige Ensemblemitglieder wollen die Gäste auf die von der Stadt gebuchten Aufführungen einstimmen. Folgende Stücke stehen auf dem Spielplan: "Woyzeck" nach Georg Büchner (1. November, 19.30 Uhr, Stadthalle), "Die Glückskuh" nach Hermann Essig (6. Dezember), "Alte Liebe" nach Elke Heidenreich und Bernd Schroeder (7. Februar), "Die Bauernoper" nach Yaak Karsunke (14. März) und "Hoimetaberau" nach Franz Xaver Ott (18. April). Das Kinderstück "Die drei Räuber" von Tomi Ungerer wird am Dienstag, 25. November, gezeigt. Karten gibt es bei der Ilshofener Buchhandlung Dunz, Telefon 07904 / 206.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Keiner soll zurückbleiben

Die Agentur für Arbeit, das Jobcenter und das Landratsamt im Kreis Ansbach bilden eine Jugendberufsagentur – zur besseren Förderung benachteiligter Jugendlicher. weiter lesen