In Oberaspach wird wieder Theater gespielt

|

Zu seinen Jahresfeiern in der Frankschen Scheune lädt der Gesangverein Oberaspach ein. Die Sänger des Männerchors haben mit ihrer Dirigentin Katharina Hayer wieder fleißig neues Liedgut einstudiert. Etabliert in der Liste der Akteure haben sich auch die Sängerinnen und Sänger des Chorwerks. Gespannt sein darf man auf das ländliche Lustspiel "Das Miststück", das Regisseur und Schauspieler Reiner Gräter mit seinem spielfreudigen Team auf die Bühne bringen wird. Ein Jahresrückblick mit Wolfgang Neumann als Redakteur der "Aschbicher Nachrichten" steht ebenso auf dem Programm wie der flotte Moritatengesang der "Hohenloher".

Die Jahresfeiern finden an den Samstagen 5. und 12. Januar statt. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr, der Saal wird um 18.30 Uhr geöffnet.

Info Karten gibt es im Rathaus bei bei Damaris Heynold (Telefon 0 79 04 / 7 02 -0), bei Manfred Löw (Telefon 0 79 04 / 15 17) und bei der Raiffeisenbank in Großaltdorf (Telefon 0 79 07 / 70 17)

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Von Wolpertshausen nach Berlin

Aus Wolpertshausen mit seinen 1200 Einwohnern kam man lange kaum weg. Jetzt fährt von hier aus ein Flixbus in die Hauptstadt. Wer braucht diese Verbindung? weiter lesen