In Bovenzenweiler geht es nicht jugendfrei zu

|

Eine musikalische Lesung mit dem Duo Fürbeth und Kindler steht heute um 20 Uhr bei Feuchters in Bovenzenweiler auf dem Programm.

Luise Fürbeth und Gerda Kindler sind in der Region nicht mehr ganz unbekannt, auch wenn die beiden Damen aus der einstigen Oberamtsstadt Gerabronn mit ihren "musikalischen Lesungen" meist zu geschlossenen Veranstaltungen gebucht werden. Der Auftritt in Bovenzenweiler gehört also zu den eher raren öffentlichen Auftritten des Duos. Angefangen hat es mit "Fürbeth und Kindler" eher zufällig im Jahr 2007. Aus einer spontanen adventlichen Lesung in einem Seniorenheim entwickelte sich mittlerweile ein Repertoire mit einem guten Dutzend Programmen. Bei Feuchters steht der Abend heute unter dem Motto "Nicht jugendfrei". Info Reservierungen sind unter Telefon 0 79 39 / 80 25 möglich.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Immer mehr Pendler im Landkreis

Rund 16.600 Männer und Frauen müssen auf dem Weg zur Arbeit über die Kreisgrenze fahren. weiter lesen