Im Gemeinderat beschlossen

|

Kanalsanierung billiger

Die Tiefbauarbeiten für die Kanalsanierung in Lorenzenzimmern und Talheim übernimmt die Firma Ebert aus Pommertsweiler. Ihr Angebot liegt bei 184500 Euro. Für die Kanalinnensanierung hat die Firma Rossaro aus Aalen mit 157200 Euro das günstigste Angebot abgegeben. Die beiden Angebote liegen in der Summe rund 40000 Euro unter der Kostenberechnung. Zur Finanzierung sind dafür bereits 220000 Euro im Haushalt 2014 eingeplant. Der Rest wird, weil es eine Fortsetzungsmaßnahme ist, durch Mittel, die eigentlich für 2015 vorgesehen waren, abgedeckt.

Erschließung vergeben

Die Firma Georg Eichele hat mit 357400 Euro das günstigste Angebot für die Erschließung des Bauabschnitts 2.1 im Baugebiet Kreuzäcker abgegeben. Das Angebot umfasst die Tief-, Straßenbau- und die Kanalarbeiten sowie die Wasserinstallation. Gegenüber der Kostenberechnung liegt das Angebot um gut 143000 Euro niedriger. Die Finanzierung ist also gesichert. Überplanmäßig bereitgestellte Mittel in Höhe von 130000 Euro werden nicht benötigt.

LED-Lampen bevorzugt

Nach ausführlicher Diskussion hat sich der Gemeinderat darauf geeinigt, im Bauabschnitt 2.1 der Kreuzäckersiedlung LED-Lampen zu installieren. Sie sind deutlich wirtschaftlicher und energiesparender, allerdings leuchten sie klar-weiß statt gelblich wie die bisherigen Lampen in Vellberg. "Kosten und Energie sparen geht vor Erscheinungsbild", so Gemeinderätin Monika Hirschner.

Kanonenturm wird saniert

Die Mauersanierung des Kanonenturms übernimmt die Firma Herzig aus Rot am See. Ihr Angebot liegt bei 96200 Euro, rund 8000 Euro unter den erwarteten Kosten. Der Bau ist durch Haushaltsmittel abgedeckt. Die Verwaltung rechnet mit einem Zuschuss von 18330 Euro vom Denkmalpflegeamt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Grimmer im HT-Interview: „Viel Zeit zum Freuen bleibt nicht“

Der neue Crailsheimer Oberbürgermeister Dr. Christoph Grimmer spricht über Ehrgeiz, die geplante Verschlankung des Gemeinderats und seine Vision für eine nachhaltige Innenstadt-Belebung. weiter lesen