Im Ernstfall richtig reagieren: Viertklässler löschen Brand

Heiße Unterrichtsstunde: Beim Erlebnisnachmittag der Frankenhardter Feuerwehr an der Grundschule in Gründelhardt haben die Viertklässler kürzlich gelernt, wie man im Brandfall reagiert.

|
Vorherige Inhalte
  • So ein Feuer macht Eindruck. Die Frankenhardter Brandbekämpfer hoffen, den einen oder anderen Schüler für ihr Metier begeistert zu haben. Privatfoto 1/4
    So ein Feuer macht Eindruck. Die Frankenhardter Brandbekämpfer hoffen, den einen oder anderen Schüler für ihr Metier begeistert zu haben. Privatfoto
  • 2/4
    Foto: 
  • Im Ernstfall richtig verhalten. Das wurde den Grundschülern gezeigt. 3/4
    Im Ernstfall richtig verhalten. Das wurde den Grundschülern gezeigt. Foto: 
  • 4/4
Nächste Inhalte

Welche Möglichkeiten gibt es, den Nachwuchs bei der Feuerwehr zu sichern? Wie sieht effektive Werbung für die Jugendfeuerwehr aus? Diese Fragen hatte sich eine Arbeitsgruppe der Frankenhardter Feuerwehr bereits vergangenes Jahr gestellt. Kürzlich bot sie zum ersten Mal einen Feuerwehrnachmittag an der Grundschule in Gründelhardt an. Dieser soll fortan jedes Jahr wiederholt werden.

Nach der Begrüßung durch Feuerwehrkommandant Erich Leyh lernten die Viertklässler die Feuerwehr an vier Stationen kennen. An der ersten Station wurden allgemeine Fragen geklärt und anschaulich dargestellt, wie ein Notruf richtig abzusetzen ist. Als Nächstes durften die Grundschüler dann einen Löschangriff aufbauen und mit Wasser spritzen.

An der dritten Station wurden den Kindern verschiedene Gerätschaften vorgestellt. Dafür stellte die Wehr die beiden Löschgruppenfahrzeuge aus Honhardt und Gründelhardt auf dem Schulhof ab. Hier konnten sich die Kinder einen Einblick in das vielfältige Aufgabengebiet der Feuerwehr verschaffen.

An der letzten Station wurde den Viertklässlern dann der richtige Umgang mit einem Feuerlöscher erklärt. Hier durfte jeder einen Benzinbrand löschen. Als Abschluss des Nachmittags bekamen die Schüler und ihre Lehrer eine Fett-Explosion zu sehen - was großen Eindruck hinterließ.

Nachwuchs für die Jugendfeuerwehr gesucht

"Nun hoffen wir natürlich auf den ein oder anderen Interessenten bei der nächsten Übung der Jugendfeuerwehr", äußerte sich Pressesprecher René Mebus hoffnungsvoll über das Interesse der Kinder. "Im Großen und Ganzen ist der Nachmittag doch sehr gut verlaufen", gab sich auch Kommandant Erich Leyh zufrieden.

13 Helfer der Feuerwehrabteilungen Honhardt und Gründelhardt, die teilweise extra Urlaub genommen hatten, führten die Kinder durch das umfangreiche Nachmittagsprogramm.

Info Näheres zur Feuerwehr Frankenhardt und ihren Angeboten gibt es auch im Internet unter der Adresse feuerwehr.frankenhardt.de.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nach Flucht vor Schiiten-Miliz: Ein sicheres und freies Leben

... aber hält es? Suha Alibrahim ist mit ihrer Familie aus dem im Irak geflohen. Sie arbeitet als Bundesfreiwillige in Hall. weiter lesen