Hitzestau in der Kirchberger Schulmensa?

|

Die Hitzebelastung in der Kirchberger Schulmensa war bei der Bürgerfragestunde in der jüngsten Gemeinderatssitzung ein Thema. "Die in diesem Jahr gepflanzten Bäume bringen keine Entlastung", sagte der Kirchberger Bürger Ralf Garmatter. "Die Schatten erreichen die Fenster der Schulmensa zur Mittagszeit nicht." Außerdem entspräche die für mehrere Tausend Euro angebrachte UV-Schutzfolie nicht der Norm. "In den heißen Monaten kommt es zu Temperaturen von mehr als 30 Grad", bemängelte er. Deshalb sei es Kindern kaum möglich, bei der Mittagsbetreuung Hausaufgaben zu machen. Garmatter selbst habe die Temperatur an zwei Tagen im Juli gegen 11 Uhr gemessen und Werte von mehr als 29 Grad erhalten.

"Das ist nicht zutreffend", entgegnete Bürgermeister Stefan Ohr. Die Stadtverwaltung habe dauerhaft Messungen vorgenommen. Diese hätten ergeben, dass die Temperatur 26 Grad nicht übersteige. Damit war das Thema für Ohr vom Tisch: "Der Gemeinderat wird sich heute nicht damit beschäftigen."

Auf HT-Anfrage hat die Stadtverwaltung versichert, dass es möglich ist, dass Bürger das Messprotokoll nach vorheriger Anmeldung im Rathaus einsehen können.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Historisches Kirchberg entgeht nur knapp dem Untergang

Ein Großaufgebot der Feuerwehr bekämpft mitten in der eng bebauten Altstadt von Kirchberg ein Feuer. weiter lesen