Hilfe für die "Helfer vor Ort"

|

"Wir spenden gerne - für Einsatz- und Hilfsbereitschaft, fachliche Kompetenz, Ehrenamt, Nächstenliebe und Mut", so lautete die Widmung auf der Karte. Die Frauenfitgruppe des TSV Sulzbach-Laufen unter der Leitung von Susanne Böhm hatte während der Weihnachtsfeier 200 Euro gesammelt und in den letzten Tagen während eines Übungsabends an Daniel Bojbic, den Bereitschaftsleiter des DRK Ortsvereins Sulzbach-Laufen, überreicht.

Die Spende ist dort hochwillkommen. Der DRK-Ortsverein Sulzbach-Laufen ist als "Helfer-vor-Ort" aktiv. Die Alarmierung erfolgt zeitgleich neben Rettungswagen und Notarzt durch die Rettungsleitstelle Schwäbisch Hall. Als "Helfer-vor-Ort" rücken ehrenamtliche Rotkreuzmitglieder aus, im Durchschnitt sind sie vier bis sechs Minuten früher als der Rettungsdienst am Einsatzort und beginnen mit lebensrettenden Sofortmaßnahmen. Dafür steht auch ein Defibrillationsgerät zur Verfügung.

Eine Abrechnungsmöglichkeit für die Helfer-vor-Ort-Einsätze gibt es allerdings nicht. Der DRK-Ortsverein muss die Unterhaltungskosten, die beispielsweise für Verbrauchsmaterial und Gerätschaften, für Benzin, Versicherungen oder auch Funkmelderreparaturen anfallen, über die Erlöse von Altpapiersammlungen und aus Spenden finanzieren.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schwäbisch Hall: Kahlschlag in Spielhallen-Branche

Der gesetzlich eingeführte Mindestabstand von 500 Metern für Spielcasinos hat auch Folgen in Hall. weiter lesen