Hilfe für Angehörige im Pflegefall

Wird jemand zum Pflegefall, stellt das das Leben Angehöriger auf den Kopf. Tipps und Informationen zur Pflege gab es im Obersontheimer Rathaus.

|
Pflege zu Hause kann für Angehörige zur Belastung werden. Foto: Ufuk Arslan

Auf Einladung der Gemeindeverwaltung in Kooperation mit dem Familienbeirat bekamen etwa 20 Angehörige von Pflegebedürftigen einen informativen Nachmittag im Rathaus geboten.

In seiner Begrüßung ging Bürgermeister Siegfried Trittner auf die veränderten Bedingungen bei der Pflege von Angehörigen ein. Früher spielte sich das Leben weitestgehend in Haus und Hof ab. Es waren genügend Personen im Haus, sodass die Pflege sich auf mehrere Schultern verteilte. Heute spielt sich das Leben größtenteils außerhalb des Hauses ab. Wenn ein Pflegefall eintritt, muss der pflegende Angehörige seinen kompletten Lebensrhythmus umstellen. Oft gehen dabei soziale Kontakte verloren. Da in vielen Fällen die Pflege nur von einer Person geleistet wird, besteht die Gefahr, dass dies über die Kräfte des Einzelnen hinausgeht.

Über den Pflegestützpunkt informierte Dorothee Schumm, Diplom-Pflegewirtin und Leiterin des Pflegestützpunktes des Landkreises Schwäbisch Hall. Dieser ist eine neutrale Einrichtung und berät, informiert und vermittelt rund um die Pflege. Gerade wenn ein Pflegefall überraschend kommt, sind die Angehörigen oft hilflos und überfordert.

Andrea Beck und Martin Bay von der Sozialstation Gaildorf und Angelika Flossmann von der Katholischen Sozialstation Hall stellten ihre Einrichtungen der ambulanten Dienste und weiterer Alltagshilfen vor. Informationen gab es auch zur Pflegeversicherung. Eine Neuerung ist dabei die Einführung der Pflegestufe 0. Finanzielle Unterstützung gibt es nun auch, wenn Angehörige eine Auszeit, wie zum Beispiel Urlaub, von der Pflege nehmen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Beherzt eingegriffen

Rund 50 000 Euro Schaden ist gestern bei einem Brand in Roßfeld entstanden. weiter lesen