Haushalt: Mehr Sonne als Wolken Wirtschaftliche Lage in Obersontheim wirkt sich positiv auf Etat 2012 aus

Das Haushaltsjahr 2012 ist für Obersontheim viel besser gelaufen als erwartet. Die Gemeinde verbuchte höhere Steuereinnahmen und bekam mehr Geld vom Land. Im kommenden Jahr sind die Ausgaben aber höher.

|

"Laut Prognose sollte das Jahr 2012 wolkig werden, dann ist es aber doch durchwegs heiter geworden", sagte Bürgermeister Siegfried Trittner in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats.

Bei der Verabschiedung des Haushalts 2012 vor eineinhalb Jahren war die Gemeinde noch von einer negativen Zuführungsrate ausgegangen: 157000 Euro aus dem Vermögenshaushalt sollten zum Ausgleich des Verwaltungshaushalts verwendet werden. Kredite in Höhe von 827000 Euro und eine Entnahme von 419000 Euro aus den Rücklagen waren geplant.

Doch es kam anders: Aus dem Verwaltungshaushalt floss die Rekordsumme von 1,60 Millionen Euro in den Vermögenshaushalt. Die Kreditaufnahme konnte auf

225000 Euro, die Rücklagenentnahme auf 233000 Euro reduziert werden. Das lag vor allem an den höheren Einnahmen aus der Gewerbesteuer, aus dem Gemeindeanteil an der Einkommensteuer und den Zuweisungen des Landes: Diese Einnahmen sind rund 1,7 Millionen Euro höher ausgefallen als erwartet.

Positiv wirkten sich auch die Fördergelder des Landes für die Kleinkindbetreuung aus, mit denen die gestiegenen Personalkosten in diesem Bereich aufgefangen werden konnten. Mehrausgaben von 40000 Euro gab es bei der Wasserversorgung. Das liege hauptsächlich an den vielen Rohrbrüchen als Folge des trockenen Sommers 2012, wie Kämmerer Dieter Brunner erklärte.

Im Vermögenshaushalt gibt es bei der Ortskernsanierung von Mittelfischach ein Minus von 60000 Euro. Diese Ausgaben waren für 2013 geplant, mussten aber 2012 abgerechnet werden, um einen Förderantrag für die Untersontheimer Sanierung stellen zu können.

So erfreulich das Jahr 2012 verlief, so eindringlich wies der Kämmerer auf die Folgen für das Jahr 2014 hin: Wegen der hohen Steuereinnahmen muss Obersontheim dann deutlich mehr Geld an den Kreis und das Land zahlen. Außerdem wird die Gemeinde geringere Finanzzuweisungen erhalten. Für die Baumaßnahme an der Schubarthalle und für die Erweiterung der Untersontheimer Kläranlage - die Gesamtkosten betragen rund fünf Millionen Euro - muss die Gemeinde Kredite aufnehmen.

Abschluss 2012
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zirkus Manuel Weisheit gastiert mit Tigern in Saurach

Gastspiel: Nach dem Volksfest ist vor dem nächsten Spektakel: Der Zirkus Manuel Weisheit präsentiert drei Shows in Saurach – mit sibirischen Tigern. weiter lesen