Grünes Licht fürs Bauen am Ortsrand

|

Untermünkheim/Braunsbach - Keine Einwendungen haben die Gemeinderäte Untermünkheim zum Bebauungsplan Honig in Braunsbach-Jungholzhausen, berichtet Braunsbachs Bürgermeister Frank Harsch. Dort soll am nord-westlichen Siedlungsrand eine Siedlung mit einer Wohnbaufläche von 1,12 Hektar Fläche ausgeschrieben werden. In lockerer Bebauung sollen dort zehn Wohnplätze ausgewiesen werden. Die Siedlung soll über eine Stichstraße mit Wendemöglichkeit erschlossen werden. Das Gebiet ist im Regionalplan als geplante Wohnbaufläche dargestellt. Die Untermünkheimer Räte wurden im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung innerhalb des Gemeindeverwaltungsverbands Braunsbach-Untermünkheim befragt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„Aufnahmestopp“ als Warnsignal

Fachkräftemangel und fehlende Auszubildende im Crailsheimer Raum kommen in den Betrieben an. Das spürt auch die auf Dienstleistungen angewiesenen Bevölkerung. weiter lesen