Gospel-Workshop in Gröningen

|

Nicht nur in Karlsruhe, Stuttgart oder Baden-Baden gibt es Gospelworkshops, sondern auch in Gröningen. Alle, die Lust zum Singen haben und älter als 16 Jahre sind, sind eingeladen, zusammen mit "Enjoy" die Gospelmesse von Helmut Jost "Come into his presence" einzustudieren und gemeinsam im Abendgottesdienst zu feiern. Der Workshop ist am Samstag und Sonntag, 26. und 27. April, im Vereinsheim an der Sporthalle in Gröningen. Die Leitung hat Thomas Hammer. Ziel ist es, die Gospelmesse am Sonntag, 27. April, 19 Uhr, in der Kilianskirche Gröningen aufzuführen. Für die musikalische Unterstützung konnten unter anderem die "Gronachtaler" gewonnen werden. Info Da die Organisatoren, evangelische Kirchengemeinde und LSF Gröningen, vorplanen wollen (Bestellung der Song-Bücher, Essen), sind sie auf Anmeldungen angewiesen: E-Mail enjoy-groeningen@web.de oder Telefon 0 79 58 / 20 65 53.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Keiner soll zurückbleiben

Die Agentur für Arbeit, das Jobcenter und das Landratsamt im Kreis Ansbach bilden eine Jugendberufsagentur – zur besseren Förderung benachteiligter Jugendlicher. weiter lesen