Gemeinsames Ferienprogramm

|

Ein gemeinsames Kinderferienprogramm im Sommer bieten 2014 die Gemeinden Mainhardt, Großerlach und Oberrot an. Dies teilt die Gemeinde Großerlach mit. Die Kinderoase "Happy Smile" bot bislang ein Programm an, dass in Mainhardt und Oberrot stattfand. Das Land unterstützte das Projekt. Die Förderung ist jedoch ausgelaufen.

Die Bürgermeister der beteiligten Gemeinden haben mit der Betreiberin der Oase, Sandra Sokolowski-Miller, einen Plan aufgestellt, wie die "pädagogisch wertvolle Kinderspielstadt" auch 2014 finanziert werden kann. Das Programm soll in den ersten drei Ferienwochen jeweils eine Woche in Großerlach, Mainhardt und Oberrot stattfinden. Die drei Gemeinden sind gemeinsam Mitveranstalter. Hierfür beteiligen sie sich pauschal mit jeweils 2000 Euro sowie der kostenlosen Bereitstellung der Räume. Kinder aus den drei Gemeinden zahlen daher weniger. Anmeldungen aus anderen Gemeinden sind möglich, soweit noch Plätze frei sind. Der Großerlacher Gemeinderat beschloss die Beteiligung am Programm einstimmig.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Crailsheimer Justiz endlich wieder in würdiger Bleibe

Justizminister Guido Wolf und Staatssekretärin Gisela Splett übergeben neu-altes Gebäude. Nach fast 40 Jahren ist es jetzt wieder am Schlossplatz. weiter lesen