Gemeinderat vom 30. Juli 2013

|

Betreuung in der Schule

Kontrovers hat der Braunsbacher Gemeinderat darüber diskutiert, wie der Ausbau der Kleinkindbetreuung aussehen soll. Der Hintergrund: Die Betreuung im ehemaligen Rabbinat ist mit derzeit 17 Kindern fast überfüllt, wie Bürgermeister Frank Harsch mitteilte. Die Gemeinde brauche weitere Kapazitäten - möglicherweise aber nur auf wenige Jahre befristet, da nicht klar sei, wie viele Kinder in den kommenden Jahren geboren werden. Zur Auswahl standen zwei Alternativen. Die erste war die Anmietung einer Privatwohnung. Diese müsste für 3500 bis 4000 Euro kindgerecht saniert werden. Dann würde die komplette Kleinkindbetreuung (25 Kinder) in die Wohnung ziehen. Die zweite Alternative: Der Ausbau der Hausmeisterwohnung in der Grundschule. Der Umbau der Immobilie würde rund 20000 Euro kosten, dort könnten maximal 15 Kinder betreut werden. Mehrheitlich entschieden sich die Räte für den Ausbau der Schule.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die ersten Bands stehen fest

Für die 23. Auflage im nächsten Jahr in Rothenburg ob der Tauber haben unter anderem bereits „Beatsteaks“, „Cypress Hill“, Kraftklub“ und „Marteria“ zugesagt. weiter lesen