Gemeinderat vom 27. Februar 2014

|

Sanierung wird teuer

Das Architekturbüro Rothacker in Gschlachtenbretzingen hat den Sanierungsbedarf an der Schulturnhalle aufgelistet und die Kosten auf rund 647000 Euro geschätzt. Die Halle gehört zur Hälfte der evangelischen Kirche. Somit bliebe der Gemeinde abzüglich der erhofften Zuschüsse ein Anteil von etwa 150000 bis 170000 Euro (mehr dazu demnächst im HT).

Einverständnis erklärt

Die Fortschreibung des Flächennutzungsplan der Verwaltungsgemeinschaft Schwäbisch Hall ist bereits vor über einem Jahr den Trägern öffentlicher Belange zur Anhörung vorgelegt worden. Michelbach hatte schon nach dem ersten Verfahrensschritt Wohnbebauungsflächen reduziert. Der Rat hat einhellig ihre beiden Vertreter beauftragt, im gemeinsamen Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft den Feststellungsbeschluss für diese Planung mitzutragen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Verurteilung wegen Volksverhetzung

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen