Gemeinderat vom 24. Juli 2013

|

Rabatt im Kindergarten

Lange hat der Gemeinderat darüber diskutiert, ob es eine Familienermäßigung geben soll, wenn das erste Kind den Kindergarten besucht und das Zweitgeborene gleichzeitig in der Kleinkindkrippe betreut wird. Die Verwaltung hatte den Gebührennachlass nur für den Fall vorgesehen, dass zwei Kleinkinder gleichzeitig in die Krippe gehen. Dann sollten die Eltern für das erste Kind 186 Euro pro Monat für sechs Stunden Betreuung zahlen und 118 für das zweite. Auf Vorschlag von Stadtrat Wolfgang Maas wurde mit 13 gegen acht Stimmen bei zwei Enthaltungen beschlossen, in diesem Fall für das Kindergartenkind statt 95,80 Euro nur 61,80 Euro zu verlangen wie sonst für das zweite Kind. Auf die Krippengebühr gibt es keinen Rabatt. Von September an wird die Kleinkindbetreuung von sieben Stunden am Tag 217 Euro im Monat kosten. Acht Stunden werden täglich 248 Euro kosten. Diese Gebühren sollen sich künftig automatisch entsprechend dem Landesrichtsatz anpassen.

Viel Geld für Schlaglöcher

Für die Sanierung von Straßen im Gemeindegebiet hat die Verwaltung einen Betrag von 111000 Euro veranschlagt. Die Firma Schneider aus Öhringen will für 97678 Euro die schlimmsten Schlaglöcher stopfen. Das Unternehmen erhielt im Gemeinderat als günstigster Bieter den Zuschlag.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Virtual Reality in Hohenloher Firmen - wie Science-Fiction

Die virtuelle Realität hält auch im Sondermaschinenbau Einzug. Siemens führt im Virtual-Reality-Center des Packaging Valley an das Thema „digitale Zwillinge“ heran. weiter lesen