Gemeinderat vom 13. Oktober 2014

|

Geldreserve für Straßenbau

Durch höhere Einnahmen bei Grundsteuer, Gewerbesteuer und Gemeindeanteil bei der Einkommenssteuer erweitert sich der Haushalt 2013 von geplanten 19,4 Millionen auf 22,1 Millionen Euro. Die Verwaltung legte dem Rat eine Jahresrechnung vor, die ohne Kreditaufnahme und mit weniger Rücklagenentnahme auskommt. "Nach der Hiobsbotschaft, dass die Sanierung der Haller Straße vom Land nicht bezuschusst wird, haben wir uns zu einem außerplanmäßigen Haushaltsausgabenrest entschlossen", berichtete Bürgermeister Wurmthaler. Das Gremium fand diesen Vorfinanzierungseffekt richtig und billigte den Bericht einstimmig.

Auf den Cent genau

Die Gemeindeprüfungsanstalt hat die Haushalts- und Kassenführung der Stadt in den Jahren 2008 bis 2011 genau unter die Lupe genommen und das Ergebnis ihrer Finanzprüfung vorgelegt. Danach gab es keine materiellen oder inhaltlichen Beanstandungen. Es wurden lediglich formelle Dinge bemängelt. "Die Kassenprüfung hat auf den Cent genau gestimmt", berichtete Kämmerer Martin Ott, mit dem Prüfungsergebnis sichtlich zufrieden. So sahen es auch die Gemeinderatsmitglieder.

Gelände geht an Firma

Die 5. Änderung im Bebauungsplanverfahren Stummäcker in Ilshofen wird nach dem Gemeinderatsbeschluss durch eine Satzung rechtskräftig. Es geht hier um das ehemalige BAG-Gelände, das von der Firma Bausch + Ströbel übernommen wurde. Der darin enthaltene öffentliche Weg wird entwidmet. Ein Zugang zur L 2218 ist nicht mehr möglich. clak

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bürger helfen den Opfern

Mutter aus Kirchberg und ihre drei Kinder wieder aus Klinik entlassen. Bürgermeister Ohr lobt den Einsatz der Feuerwehr. weiter lesen