Gemeinderat vom 1. März 2013

|

Kanäle untersucht

In den kommenden Jahren stehen in der Stadt Vellberg umfangreiche Kanalsanierungen an. Ein grobes Konzept hat die Verwaltung bereits erstellt. Jetzt stellt sich die Frage, welche Kanäle am dringendsten erneuert werden müssen. Dazu gehören Schäden wie Rohrbrüche und Undichtigkeiten, bei denen Abwasser ins Erdreich gelangen kann. Der Gemeinderat hat das Ingenieurbüro Stadtlandingenieure beauftragt, dazu Untersuchungen im Bereich der Markgrafenallee sowie zwischen den Regenüberlaufbecken in Talheim und der alten Kläranlage vorzunehmen. Mit den Sanierungsarbeiten soll noch in diesem Jahr begonnen werden. Ein ausführlicher Bericht über Umfang und Kosten folgt noch.

Bauausgaben geprüft

Im Juli 2012 hat die Gemeindeprüfungsanstalt des Landes die Vellberger Bauausgaben der Jahre 2008 bis 2011 unter die Lupe genommen. Bis auf wenige Kleinigkeiten, die die Verwaltung in Zukunft entsprechend anders bearbeitet, ist alles als korrekt verzeichnet worden. Die beanstandeten Punkte haben der Stadt keinen finanziellen Schaden verursacht. Der Gemeinderat von Vellberg hat das zur Kenntnis genommen.

Spenden angenommen

Peters Popchor spendet 200 Euro. In Absprache mit dem Chor soll das Geld in ein offenes Bücherregal im Städtle, das das Vellberger Generationenbündnis und die Gemeinde planen, investiert werden. Thorsten Rollbühler möchte der Jugendfeuerwehr 150 Euro zukommen lassen. Der Gemeinderat stimmt der Spendenannahme geschlossen zu.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Grimmer im HT-Interview: „Viel Zeit zum Freuen bleibt nicht“

Der neue Crailsheimer Oberbürgermeister Dr. Christoph Grimmer spricht über Ehrgeiz, die geplante Verschlankung des Gemeinderats und seine Vision für eine nachhaltige Innenstadt-Belebung. weiter lesen