Gaudi an vier Tagen

Halligalli nonstop verspricht der Musikverein Hausen/Rot ab kommenden Donnerstag. Vier Tage lang wird das schon legendäre Sommerfest gefeiert.

|
Wenn der Musikverein Hausen zum Sommerfest ruft, gibts kein Halten mehr. Die Gaudi, bei der heuer auch "Bärastark" auftreten, dauert vier Tage. Archivfoto: kr

Der Musikverein Hausen feiert ab Donnerstag sein viertägiges Sommerfest. Um 11 Uhr, unmittelbar nach dem Fronleichnamsfestzeltgottesdienst, gehts los. Die Festeröffnung lassen sich die Gastgeber natürlich nicht nehmen. Bis in den späten Nachmittag hinein wird der Musikverein Hausen seine Gäste unterhalten. Bei Kaffee und Kuchen darf man insbesondere auf die musikalischen Fortschritte der Jugend gespannt sein. Am Nachmittag sowie zur Vesperzeit spielen die Musiker aus Oberbrüden auf, bevor am Abend die Musikanten aus Westheim die Regie übernehmen.

Am Freitagabend steigt wieder eine "Hausener Zeltgaudi" , selbstverständlich mit Fassanstich. Dazu spielen die Musikanten aus Mutlangen. Dirndl und Lederhosen sind gerne gesehen, aber selbstverständlich kein Muss.

Höhepunkt des Festes wird am Samstagabend der Auftritt der Band "Bärastark" sein. Die fünf Männer und eine Frau garantieren eine mitreißende Show mit einer ausgewogenen Mischung aus traditioneller Volksmusik, Oberkrainer Sound, frischem Alpenrock, Schlagern, Oldies und auch Pop-Hits.

Zum Frühschoppen am Sonntagmorgen wird der Musikverein Oberrot aufspielen wird. Am Nachmittag sind dann die Musiker aus Stuttgart Gaisburg zu Gast. Zur Abendunterhaltung spielen die Musiker aus Fornsbach, bevor dann die Hausherren ihr Fest fetzig und stimmungsvoll ausklingen lassen.

Info Der Eintritt ist an allen Tagen frei, das Festzelt ist bei entsprechend kühler Witterung beheizt. Für Kinder steht ein Vergnügungspark bereit.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Damit der Pfarrer im Dorf bleibt

In Ingersheim gibt es zu diesem Thema die erste Gemeindeversammlung im Kirchenbezirk Crailsheim. Es kommen vergleichsweise wenige Gemeindeglieder, dafür wird kontrovers diskutiert. weiter lesen