Gaildorfer Kämmerer kandidiert

Als Vize hat er bereits einige Monate die Amtsgeschäfte auf dem Rathaus geführt. Nun möchte Beigeordneter Frank Zimmermann Bürgermeister der Stadt Gaildorf werden. Am Samstag bewarb er sich.

|
Sieht seine Zukunft in Gaildorf: Kämmerer Frank Zimmermann will Bürgermeister werden.

Gaildorf - Nach neun Jahren in der Kommunalverwaltung, davon sieben in leitenden Positionen, "bin ich gerüstet, um sowohl professionell zu verwalten als auch zielstrebig und bürgergerecht zu gestalten": Frank Zimmermann (31), seit fast zwei Jahren "Finanzminister" auf dem Gaildorfer Rathaus und als Beigeordneter auch Stellvertreter des Bürgermeisters, will sich nun in die Pflicht nehmen lassen. Gleich am Samstag, einen Tag nach Ausschreibung der Bürgermeisterstelle im Staatsanzeiger und damit zum frühestmöglichen Zeitpunkt, reichte er seine Bewerbung ein.

Ohne Umschweife bringt der gebürtige Stuttgarter seine Motivation auf den Punkt: Gaildorf sei ihm "ans Herz gewachsen", und er wolle nach zwei lehrreichen und arbeitsintensiven Jahren "auch in Zukunft in Gaildorf zu Hause sein", schreibt er in einer persönlichen Erklärung an unsere Zeitung.

Er bewerbe sich so früh, weil ihm "klare Entscheidungen wichtig" seien: "Ich taktiere nicht, ich möchte, dass die Bürger wissen, woran sie sind". Als Beigeordneter habe er die Stadt und deren Bürger gründlich kennengelernt. Sämtliche Verwaltungsangelegenheiten, aber auch die Anliegen der Bürgerschaft seien ihm vertraut, sagt er mit Hinweis auf die Zeit, in der er den erkrankten Bürgermeister Ulrich Bartenbach - der zum 1. September aus dem Amt scheidet - vertreten musste.

Vor allem aber, so Zimmermann, "weiß ich, worauf es den Gaildorfern ankommt". Gaildorf müsse in den Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart eingebunden werden. Vom Landkreis Schwäbisch Hall fordert er ein noch stärkeres Bekenntnis zu Gaildorf. Der Verlust des Krankenhauses sei "schwer genug zu ertragen" gewesen.

Aufgewachsen in Murr an der Murr und in Marbach schulisch gereift, engagierte sich der Diplomverwaltungs- und Betriebswirt nach dem Studium in der Evangelischen Kirchenpflege in Stuttgart. Nach seiner Tätigkeit als Steuer- und Liegenschaftsamtsleiter bei der Gemeinde Lichtenstein wechselte er als Stadtkämmerer nach Bad Liebenzell und bewarb sich dann im Jahr 2012 auf die Stelle in Gaildorf.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Beherzt eingegriffen

Rund 50 000 Euro Schaden ist gestern bei einem Brand in Roßfeld entstanden. weiter lesen