Frühstücksbüfett als Dankeschön

|

Das Führungs- und Beschäftigungsteam des Pflegestifts Ilshofen hatte sich für seine Bewohner, ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer und Kollegen ein Dankeschön-Frühstücksbüfett ausgedacht: "Für alle, die hier im Pflegestift leben und arbeiten, aber auch für die Familien und Gäste des Hauses", wie Inge Ward, die das Haus seit 1. Januar leitet, erklärt. Alle waren mit Feuereifer dabei: Da wurden Flachswickel und Schneckle gebacken, Rühreier gerührt, Obst für leckeren Obstsalat geschnitten, Zutaten für Pasten und Salate gemischt und vieles mehr.

"Heute können wir uns ja wie im First-Class-Hotel fühlen", dankte Regionaldirektorin Swantje Popp von der evangelischen Heimstiftung dem Team für die vielen Vorbereitungen und das große Frühstücksbüfett, das von allen bestaunt wurde. Neben dem Geschmackssinn beim Genuss der Speisen wurden auch alle anderen Sinne von Bewohnern und Gästen durch die leckeren Düfte, die vielen verschiedenen Gerichte und Farben und das Ständchen, das das Mitarbeiterteam zum Besten gab, angeregt. Auch Mitarbeiterehrungen fanden statt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Den Metzgerei-Chef schwer belastet

Eine frühere Filialleiterin, die 300.000 Euro veruntreut haben soll, bricht ihr Schweigen vor Gericht  – und berichtet von angeblicher Schwarzarbeit nebst Schwarzgeld und merkwürdigen Warenlieferungen. weiter lesen