Früherer Bauernverbands-Vorsitzender Fritz Sackenreuter gestorben

|
Fritz Sackenreuter bei einer Rede in den 80er-Jahren. Archivfoto: Kutay Kayali

1983 war Fritz Sackenreuter als Nachfolger von Georg Dietrich zum Vorsitzenden des Bauernverbands Crailsheim gewählt worden, nachdem er zehn Jahre lang dessen Stellvertreter gewesen war. Bei seinem Ausscheiden 1991 ehrte ihn der Landesbauernverband mit der Goldenen Ähre, der Bauernverband Crailsheim ernannte ihn zum Ehrenvorsitzenden.

Fritz Sackenreuter war Landwirt mit Leib und Seele. Auf seinem Hof in Obereichenrot bei Schrozberg züchtete er Rinder. Bei den Jungviehprämierungen in der ganzen Gegend führte er stolz die Ergebnisse seiner Arbeit vor. Als bodenständigem, geradlinigem Mann war ihm die Bürokratie zuwider - und dies hat er in seiner Verbandsarbeit auch stets zum Ausdruck gebracht. Er nahm es dabei in Kauf, auch bei den Vertretern des eigenen Verbands anzuecken.

In seiner Amtszeit als Bauernverbandsvorsitzender waren die Einführung der Milchquote 1984 und die Verhandlungen zum Allgemeinen Zoll- und Handelsabkommen GATT die beherrschenden Themen - und ihre Folgen für die bäuerlichen Familienbetriebe und ihre Einkommen. Vor Ort jedoch drehten sich die Auseinandersetzungen unter anderem um die Zukunft der Landwirtschaftsämter in Crailsheim und Blaufelden. Dass bei diesem Thema wie bei anderen die Bauern im Norden und im Süden seines Bauernverbands verschiedene Interessen hatten, machte Sackenreuter die Arbeit nicht gerade leichter.

Dabei hielt Sackenreuter in der Verbandspolitik eigentlich nichts für wichtiger als den Zusammenhalt der Bauern. Im Genossenschaftswesen dagegen konnte Sackenreuter diese Überzeugung eher in die Tat umsetzen. 27 Jahre gehörte er dem Aufsichtsrat der Landwirtschaftlichen Bezugs- und Verwertungsgenossenschaft (LBV) in Schrozberg an, davon 16 Jahre lang als dessen Vorsitzender. 20 Jahre lang war Sackenreuter außerdem Mitglied des Ortschaftsrats in Spielbach.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Welche Partei passt zu Ihnen?

Webanwendungen sollen bei der Wahl der richtigen Partei helfen und Orientierung geben. Neben dem etablierten Wahl-o-Mat gibt es mittlerweile aber auch zahlreiche Alternativen. weiter lesen