Freundeskreis ist gerettet

|

Die Bühlertanner Schule wird weiterhin einen Freundeskreis haben. Das zeichnete sich beim Treffen des Freundeskreises am Donnerstag ab. "Nach meinem Eindruck, sind alle Anwesenden sehr, sehr froh, dass der Freundeskreis wieder eine Perspektive hat." Mit diesen Worten schloss Rainer Matysik die Informationsveranstaltung des Schulfördervereins. Nach Medienberichten und Elternschreiben fanden sich neben dem siebenköpfigen Vereinsvorstand zwar nur weitere zirka 15 Besucher ein. Allerdings ließen einige Anwesende schnell durchblicken, dass sie am Fortbestand des Vereins großes Interesse haben und bereit sind, ehrenamtliche Tätigkeiten zu übernehmen. Die angedachte Vereinsauflösung wurde daraufhin verworfen. Der jetzige Vorstand wird zu Beginn des kommenden Schuljahres mit dem möglichen neuen Gremium die nächste Mitgliederversammlung vorbereiten. Bei dieser soll der neue Vorstand gewählt werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Rassismus auf dem Jakobimarkt

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen