Filme unter freiem Himmel

Kino unterm Sternenhimmel am Schrozberger Sportgelände steht ab Dienstag, 30. Juli, bis zum Sonntag, 4. August, im Veranstaltungskalender. Gezeigt werden sechs Filme unterschiedlicher Genres.

|
Sechs Kinonächte unterm Sternenhimmel erwarten die Besucher zwischen 30. Juli und 4. August in Schrozberg. Foto: bds

Die Mitglieder des Schrozberger Bunds der Selbstständigen (BDS) laden bereits zum sechsten Mal zum Open-Air-Kino ein. Zusammen mit Thilo Seizinger vom Forum Rothenburg zeigen sie an sechs Abenden ein Film-Programm mit Komödien, Western und einem Drama auf der 130 Quadratmeter großen Leinwand. Die Filme starten mit Einbruch der Dunkelheit gegen 21.30 Uhr. Bereits von 19.30 Uhr an sorgen die BDS-Mitglieder für Bewirtung. Im vergangenen Jahr zählten die Veranstalter rund 2000 Besucher.

Mit "Kokowääh 2" und Til Schweiger startet die Kinowoche am Dienstag. Irrungen, Wirrungen und Verwicklungen verspricht die Fortsetzung des Familienfilmhits. Am Mittwoch geht es mit dem schwarzhumorigen "Hangover 3" weiter. Letztmals müssen Alan, Doug, Stu und Phil kuriose Abenteuer bestehen. "Der Schlussmacher" ist am Donnerstag dran. In der Komödie mit dem Publikumsliebling Matthias Schweighöfer geht es um eine Trennungsagentur, aber auch um Partnerschaft und Liebeleien.

Ernster wird es am Freitag bei "Django unchained", einem Westernepos um einen ehemaligen Sklaven, der sich auf einen Rachefeldzug begibt. Die Top-Darsteller Christoph Waltz, Leonardo DiCaprio und Jamie Foxx glänzen darin in den Hauptrollen.

In der Steinzeit spielt der Zeichentrickfilm "Die Croods", der am Samstagabend läuft - eine Komödie für die ganze Familie. Auch damals gab es schon Generationskonflikte zu lösen. Aber keine Angst, die Familie Croods sorgt für genügend Lacher. Zum Schluss, am Sonntag, fährt der "Nachtzug nach Lissabon". Mit der Bestseller-Verfilmung über einen Schweizer Lateinlehrer von Regisseur Bille August endet die Open-Air-Kinowoche in Schrozberg.

"Wir haben zwar schönes Wetter bestellt, wir sind aber auch gegen Regen gerüstet", informiert Bernd Lutz. Neben dem Sekt- und Weinzelt gibt es nämlich zusätzlich ein Zuschauerzelt, in dem es immer noch gemütlich ist, auch wenn ein paar Tropfen von oben kommen sollten. Zusätzlich zum Film gibt es am Samstagabend gegen 20 Uhr noch ein kostenloses Schmankerl: Der Schrozberger Projektchor Harald Beibl singt einige Lieder aus seinem vielseitigen Repertoire. Info Das Programm in Kürze: Dienstag, 30. Juli: Kokowääh 2; Mittwoch, 31. Juli: Hangover 3; Donnerstag, 1. August: Schlussmacher; Freitag, 2. August: Django unchained; Samstag, 3. August: Die Croods; Sonntag, 4. August: Nachtzug nach Lissabon. Karten für das Open-Air-Kino gibt es an der Abendkasse. Parkplätze sind hinter der Schule und oberhalb der Stadthalle vorhanden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Vor Katastrophe bewahrt

Ein Großaufgebot der Feuerwehr bekämpft mitten in der eng bebauten Altstadt von Kirchberg das Feuer in einem Wohnhaus und rettet benachbarte Gebäude. weiter lesen