Fichtenau: Nur noch Grundschule bleibt

Es ist beschlossen: Zum neuen Schuljahr wird keine fünfte Klasse mehr an der Christoph-von-Pfeil-Schule in Unterdeufstetten eingerichtet.

|

"Der Begriff Schulschließung ist zwar in der Sitzung oft gefallen, das ist es heute aber sicherlich nicht", betonte Bürgermeister Martin Piott, bevor er in der Gemeinderatssitzung zur Abstimmung aufrief. Einstimmig votierten die Gemeinderäte dafür, ab dem Schuljahr 2014/15 an der Fichtenauer Christoph-von-Pfeil-Schule keine fünfte Klasse mehr zu bilden. Die Werkrealschule wird also nicht sofort geschlossen, aber sie wird langsam auslaufen. Mit dieser Entscheidung stimmte der Gemeinderat zwar gegen die Zukunft der Schule aber dennoch für die Schüler, die momentan die Werkrealschule in Unterdeufstetten besuchen. Ihnen wird mit dem Beschluss eines schrittweisen Rückbaus der Werkrealschule die Chance eingeräumt, ihre in Fichtenau begonnene Schullaufbahn hier zu beenden. Zumindest für die jetzigen Sechstklässler und alle höheren Jahrgänge stehen die Zeichen gut, dass der Werkrealschulbetrieb bis zu ihrem Abschluss bestehen bleibt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Crailsheimer Justiz endlich wieder in würdiger Bleibe

Justizminister Guido Wolf und Staatssekretärin Gisela Splett übergeben neu-altes Gebäude. Nach fast 40 Jahren ist es jetzt wieder am Schlossplatz. weiter lesen