Feuerwehrkommandant Erich Leyh verabschiedet sich heute aus seinem Amt

Wenn's brennt, steht Erich Leyh in vorderster Reihe. Das ist sowohl wörtlich gemeint als auch im übertragenen Sinn. Der Kommandant der Feuerwehr Frankenhardt ist Feuerwehrmann mit Leib und Seele.

|

Heute Abend wählt die Feuerwehr Frankenhardt einen neuen Kommandanten. Amtsinhaber Erich Leyh tritt nicht mehr an. Er will den Platz frei machen für Jüngere. "Die Nachfolge ist gesichert, ich kann also mit gutem Gewissen gehen - aber natürlich auch mit etwas Wehmut", sagt der 59-Jährige.

Erich Leyh ist erst spät zur Feuerwehr gekommen - 1986, als er nach der Ausbildung und sechs Jahren Berufstätigkeit in Stuttgart als 30-Jähriger zurück in seinen Heimatort Honhardt zog, ein Haus baute und eine Familie gründete - doch dafür stieg er sofort voll ein. "Vom ersten Tag an war ich in der Leitung, auch ohne zunächst ein Amt innezuhaben", erzählt Leyh. Innerhalb kurzer Zeit durchlief der Honhardter sämtliche Lehrgänge, einschließlich die Ausbildung zum Zugführer. Im Jahr 2000 wurde er in das Amt des Kommandanten der Feuerwehr Frankenhardt gewählt.

Kein Unterschied zwischen Berufsfeuerwehrmann und einem Freiwilligen

Von Anfang an setzte sich Erich Leyh für eine gute Ausbildung ein. "Fundiertes Wissen ist die Grundlage einer guten Feuerwehrarbeit", sagt Leyh. Im Ernstfall müsse die Arbeit Hand in Hand gehen. Keiner könne sich einen Fehler erlauben. "Im Einsatz muss jeder schaffen wie ein Profi. Da wird kein Unterschied gemacht zwischen einem Berufsfeuerwehrmann und einem Freiwilligen", sagt der 59-Jährige.

Die Professionalität, die Leyh von seiner Truppe verlangt - jeder der 82 aktiven Feuerwehrleute hat verschiedene Lehrgänge durchlaufen - bringt er auch selbst ein. Seine Devise ist: Du kannst von niemandem etwas verlangen, wenn du es nicht selbst leisten kannst. So ist er bei jeder Übung dabei, legt Leistungsabzeichen ab und hält sich stets auf dem aktuellen Stand. "Ich hab' mich mit den Kameraden immer auf eine Stufe gestellt", erklärt der gelernte Postbeamte.

Ein wichtiges Anliegen war ihm während seiner 15-jährigen Amtszeit, die drei Abteilungen Gründelhardt, Honhardt und Oberspeltach enger zusammenwachsen zu lassen. Rückblickend ist ihm das gelungen. Die Distanz schrumpfte durch gemeinsame Übungen und Schulungen. Leyh gründete die Jugendfeuerwehr Frankenhardt, in der Kinder und Jugendliche aus allen drei Ortsteilen spielerisch an die Aufgaben der Feuerwehr herangeführt werden. Er führte Übungen in den Schulen und Kindergärten ein und rief den "Tag der Feuerwehr" ins Leben, der 2014 erstmals an der Grundschule veranstaltet wurde. Bei all diesen Aktionen sind Kameraden aller Abteilungen beteiligt.

Überlegungen, aus den drei Abteilungen eine zu machen, haben sich in Frankenhardt nicht lang gehalten. Leyh: "Wir sind eine der größten Flächengemeinden des Landkreises. Die vorgeschriebene Eintreffzeit von zehn Minuten ist von einem zentralen Magazin aus nicht möglich. Es macht für uns Sinn, drei Standorte zu haben."

Bezeichnend für das ehrenamtliche Engagement in der Feuerwehr ist die Kameradschaft. "Jeder kann sich auf den anderen verlassen. Wir vertrauen uns gegenseitig unser Leben an", sagt Erich Leyh. Diesen Zusammenhalt will er nicht missen. Und die Feuerwehrarbeit auch nicht. Deshalb plant Leyh nach einer kurzen Auszeit im Herbst als aktiver Feuerwehrmann in die Abteilung Honhardt zurückzukehren.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Manz CIGS Technology GmbH: Sondereffekt stärkt Gewinn

Unternehmensgründer Dieter Manz gibt den Vorstandsvorsitz ab. Er wechselt in den Aufsichtsrat der Aktiengesellschaft. weiter lesen