Fahrbahn wird fünf Meter breit

|

Fünf Meter breit wird die Fahrbahn auf der Scherrbachbrücke in der Ortsmitte von Dörrmenz, die in diesem Jahr erneuert werden soll. Auf dieses Maß hat sich der Kirchberger Gemeinderat nach einer kontroversen Diskussion mit großer Mehrheit geeinigt. Vor allem Stadtrat Martin Blessing hatte sich dafür stark gemacht, die Fahrbahnbreite von jetzt etwa sechs Meter auf 3,50 Meter zu verringern, weil dies der Verkehrsberuhigung diene. Der Dörrmenzer Stadtrat Markus Junker plädierte dagegen für eine Breite von sechs Metern. Das marode Bauwerk, das seit längerer Zeit für sämtliche Fahrzeuge gesperrt ist, soll eine neue Stahlbetonplatte erhalten, während die Widerlager nach Möglichkeit weiterverwendet werden sollen. Eine erste Kostenschätzung beläuft sich auf 412 000 Euro. Die Stadtverwaltung hofft auf einen Zuschuss des Landes von rund 316 000 Euro.

Kirchberg baut weniger
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Historisches Kirchberg entgeht nur knapp dem Untergang

Ein Großaufgebot der Feuerwehr bekämpft mitten in der eng bebauten Altstadt von Kirchberg ein Feuer. weiter lesen