Experten beleuchten Windkraft

Mit namhaften Experten ist eine Informationsmesse zur Windenergie am Montag, 23. Juni, in der Stadthalle in Langenburg besetzt.

|
Umweltminister Franz Untersteller kommt am Montag nach Langenburg. Privatfoto

In Langenburg wird seit Monaten heftig und kontrovers über den geplanten Windpark der ENBW im Brüchlinger Wald diskutiert, wo sich künftig 18 Windräder im fürstlichen Forst drehen sollen.

Speziell für Langenburger Bürger ist eine Informationsmesse gedacht, die von der Stadt Langenburg veranstaltet, vom Umweltministerium in Stuttgart unterstützt und von der Agentur IFOK mit Sitz in Bensheim organisiert wird.

Mit Experten von Behörden (wie zum Beispiel aus Ministerien, vom Landratsamt, vom Regierungspräsidium und vom Regionalverband) besetzt sind sogenannte "Themeninseln". Gespräche und Diskussionen soll es hier zu folgenden Bereichen der Windkraft geben: Energiewende in Baden-Württemberg, Planungs- und Genehmigungsverfahren, Immissionsschutz, Natur- und Landschaftsschutz nebst Wald, Anlagentechnik sowie wirtschaftliche Effekte und Finanzierungsmodelle.

Mit einem Stand sind auch die Windparkgegner "Besorgte Bürger" und die Gemeinderatsliste "Lena" vertreten. Naturschutzverbände wie NABU und BUND geben ebenfalls ihre Visitenkarte ab. Der Energiekonzern ENBW informiert über seine Pläne im Brüchlinger Wald. Fachleute vom TÜV Süd und von Tourismusverbänden sind ebenfalls eingeladen.

Prominentester Gast der Informationsmesse ist der baden-württembergische Umweltminister Franz Untersteller, der bei zwei Plenumsrunden zum Thema Windkraft Stellung beziehen wird.Info Die Informationsmesse zur Windenergie beginnt um 16 Uhr in der Stadthalle in Langenburg und geht gegen 22 Uhr zu Ende. Moderator ist Klaus Jancovius vom Südwestrundfunk (SWR).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Höchste Windräder der Welt gehen in Betrieb

Zu den bereits errichteten und genehmigten Windkraftanlagen im Kreis werden wahrscheinlich nicht mehr viele dazu kommen. weiter lesen