Europa will Passagiere besser entschädigen

Flugzeugpassagiere, die zu spät ans Ziel kommen, sollen besser entschädigt werden. Das Europäische Parlament will die Überarbeitung der Fluggastrechte.

|

Bei langen Verspätungen und Ausfällen sollen Passagiere künftig unkomplizierter von den verantwortlichen Airlines entschädigt werden. Am Mittwoch hat das Parlament in Straßburg die Fluggastrechte nicht nur gestärkt, sondern auch deren Durchsetzung erheblich verbessert, schreibt die SPD-Europaabgeordnete Evelyne Gebhardt aus Mulfingen. So hätten die Abgeordneten gegenüber dem Kommissionsvorschlag kürzere Fristen für Entschädigungsansprüche beschlossen und Informationspflichten verstärkt. In Beschwerdefällen wie Flugannullierungen und Verspätungen würden künftig nationale Durchsetzungsstellen den Passagieren außergerichtlich helfen. "Schlichtungsstellen sind für die Durchsetzung von Verbraucherrechten von entscheidender Bedeutung. Allerdings müssen sich auch die Fluglinien an die neuen Regelungen halten", so die Verbraucherschutzexpertin. Die Definition der als höhere Gewalt definierten Umstände sorge für Rechtssicherheit. Luftfahrtgesellschaften brauchten im Falle von Wetterbedingungen, die einen sicheren Flug unmöglich machten, bei einer unvorhergesehenen Schließung des Luftraums sowie politischen Unruhen nicht zu zahlen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Vandalismus: „Die Gesellschaft ist rücksichtsloser geworden“

Immer häufiger müssen die Baubetriebshofmitarbeiter ausrücken, um Folgen von Zerstörungswut in Crailsheim zu beseitigen. weiter lesen