Ernst Reber und Walter Jäkle geehrt

Mehr Engagement wünscht sich der Männergesangverein Bubenorbis von seinen Mitgliedern. Der Verein verliert aktive Sänger.

|

Der Vorsitzende des Männergesangvereins Bubenorbis, Rainer Langenstein, hat bei der Hauptversammlung auf das vergangene Jahr zurückgeblickt. Musikalische Höhepunkte waren Auftritte bei den Gesangvereinen in Neuenstein und Ötisheim, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins. Der Besuch des Silcher-Museums bei einem eintägigen Ausflug nach Schnait war ein Highlight im Vereinsleben. Die Sänger konnten sich dabei überzeugen, dass das Museum einen wertvollen Beitrag zur Information der Bürger über die Musikgeschichte leistet. Die Reiseteilnehmer gelangten zur Überzeugung, dass die vom Verein geleistete Spende an den richtigen Ort gegangen ist. Dirigent Klaus Schönfeld meldete in seinem Jahresbericht einen Rückgang beim Singstundenbesuch sowie der aktiven Sänger. Er wünscht sich nicht nur einen häufigeren Besuch der Proben, er hofft auch auf neue Mitglieder im Chor. Diesem Wunsch schloss sich der Vorsitzende Rainer Langenstein an. Bei der Versammlung wurde Notenwart Martin Klenk wiedergewählt. Langenstein dankte ihm, da Klenk nicht nur als Notenwart gute Arbeit leiste, sondern darüber hinaus viele Tätigkeiten im Hintergrund abwickele.

Langenstein ehrte in der Versammlung auch langjährige Mitglieder: Ernst Reber und Walter Jäkle für 60 Jahre, Roland und Heinz Langohr sowie Roland Bauer für 50 Jahre und Heinz Fischer sowie Helmut Kübler für 40 Jahre.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Den Metzgerei-Chef schwer belastet

Eine frühere Filialleiterin, die 300.000 Euro veruntreut haben soll, bricht ihr Schweigen vor Gericht  – und berichtet von angeblicher Schwarzarbeit nebst Schwarzgeld und merkwürdigen Warenlieferungen. weiter lesen