Ende 2012: In Michelfeld niedrigere Pro-Kopf-Verschuldung

|

Übersicht Die Pro-Kopf-Verschuldung ist niedrig bei finanzstarken Gemeinden wie Michelfeld. Sie steigt in vielen Gemeinden dann, wenn teure Investitionen wie Hallenneubau, Kindergartenneubau die Gemeindekasse - oft über mehrere Jahre hinweg - belasten.

Vergleich Die Spannweite der Pro-Kopf-Verschuldung Ende 2012 liegt bei den Kommunen im Verbreitungsgebiet des HT wie folgt:

Braunsbach: 1454 Euro

Bühlertann: 344 Euro

Bühlerzell: 1126 Euro

Schwäbisch Hall plus Eigenbetriebe: 1335 Euro

Untermünkheim: 612 Euro

Mainhardt: 830 Euro

Michelbach: 596 Euro

Michelfeld: 7,01 Euro

Obersontheim: 800 Euro

Rosengarten: 1031 Euro

Ilshofen: 253 Euro

Vellberg: 482 Euro

Wolpertshausen: 1337 Euro

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ticker: So war die Bundestagswahl im Wahlkreis Hall-Hohenlohe

Lange haben sie sich vorbereitet auf den Tag, gestern war so weit: Die Bundestagskandidaten erfuhren, wie erfolgreich ihr Wahlkampf war. weiter lesen