EnBW baut neue Leitung

Der Stromversorger EnBW investiert im Rottal in das Leitungsnetz. Der Teilort Obermühle soll künftig unterirdisch versorgt werden.

|
Die neue 20 000 Volt-Stromleitung zwischen Oberrot und Obermühle soll mithilfe des Bohrspülverfahrens verlegt werden. Archivfoto: Peter Lindau

Bis jetzt fließt der Strom über eine Freileitung nach Obermühle. Im Winter sei diese jedoch anfällig für Störungen, sagte Bürgermeister Daniel Bullinger im Gemeinderat. Das Gremium hatte sich am Montag mit einem Bauantrag der EnBW zu befassen. Das Vorhaben wurde einstimmig befürwortet. Wie die Verwaltung informierte, will die EnBW die 20 000 Volt-Mittelspannungsleitung mithilfe des Bohrspülverfahrens verlegen. Hauptamtsleiter Martin Hofmann zeigte mithilfe eines Plans den Verlauf der Trasse zwischen dem Rottalradweg und der Landesstraße 1050. Die Mitglieder des Gemeinderates hoffen, dass sich die Störungen in der Stromversorgung in Obermühle damit erledigt haben.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Rassismus auf dem Jakobimarkt

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen