ELR-Zuschüsse: Antragsfrist endet im September

Noch bis 30. September können Bürger und Firmen Anträge beim Entwicklungsprogramm ländlicher Raum (ELR) stellen. Dieses fördert etwa das Nutzen von leerstehenden Gebäuden im Ortskern.

|

Das Land Baden-Württemberg hat für 2014 das Förderprogramm ELR neu ausgeschrieben. Bis 30. September können Zuschussanträge über die Stadt- oder Gemeindeverwaltung gestellt werden. Wer im gewerblichen Bereich investiert und damit Arbeitsplätze sichert oder schafft, oder wer in Ortskernlage leer stehende Gebäude zu Wohnraum umnutzt, oder Wohnraum umfassend und familiengerecht modernisiert, kann eine Förderung beantragen. Auch die Förderung von Dorfläden und Gaststätten im Rahmen der Grundversorgung sind im ELR-Programm vorgesehen. Allerdings müssen die Fördervoraussetzungen eingehalten sein. Die Fördersätze betragen im gewerblichen Bereich 10 bis 20 Prozent, im privaten Bereichen bis zu 30 Prozent der Investitionskosten.

Info Auskünfte auch bei Brigitte Spriegel (Amt für Wirtschaftsmanagement), Telefon (0791) 7557259.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Grimmer im HT-Interview: „Viel Zeit zum Freuen bleibt nicht“

Der neue Crailsheimer Oberbürgermeister Dr. Christoph Grimmer spricht über Ehrgeiz, die geplante Verschlankung des Gemeinderats und seine Vision für eine nachhaltige Innenstadt-Belebung. weiter lesen