Eine Million Wibele pro Woche

Edith Kraft und Marie Milläger von der Grundschule Langenburg besuchten das Café Bauer, wo es echte Langenburger Wibele gibt. Die beiden trafen den Inhaber Roland Meidlinger zum Interview.

|
Vorherige Inhalte
  • Edith Kraft und Marie Milläger von der Grundschule Langenburg informierten sich im Café Bauer in Langenburg über die leckeren Wibele. 1/2
    Edith Kraft und Marie Milläger von der Grundschule Langenburg informierten sich im Café Bauer in Langenburg über die leckeren Wibele. Foto: 
  • Roland Meidlinger stand den beiden Schülerinnen Rede und Antwort. 2/2
    Roland Meidlinger stand den beiden Schülerinnen Rede und Antwort. Foto: 
Nächste Inhalte

Wer arbeitet alles bei Ihnen?

ROLAND MEIDLINGER: Es arbeiten Andrea, Irina, Sonja, Heidrun, Ausra und ich. Wir sind zusammen sechs Mitarbeiter.

Was ist das meist verkaufte Produkt in Ihrem Cafe?

MEIDLINGER: Die Wibele.

Wie viele Wibele macht ihr eigentlich am Tag?

MEIDLINGER: 300.000 Stück am Tag. Das sind 48 Bleche.

Wie viele Wibele macht ihr in der Woche?

MEIDLINGER: Eine Million Stück.

Wer ist Ihr berühmtester Kunde?

MEIDLINGER: Die Queen, sie bekommt einmal im Jahr die Langenburger Wibele zugeschickt.

Welche Zutaten kommen in die Wibele?

MEIDLINGER: Die Wibele bestehen aus Zucker, Eiweiß, Mehl und Vanillezucker oder -aroma.

Wie werden sie hergestellt?

MEIDLINGER: Alle Zutaten werden zusammen in der Rührmaschine gemischt. Die Rührmaschine heißt Erika. Der Teig wird dann platt gemacht in der Plattmachmaschine. Die Bleche werden nicht mit Butter eingefettet, sondern mit Bienenwachs. Das ist viel besser für die Wibele.

Wer hat die Wibele erfunden?

MEIDLINGER: Meister Wibel hat die Wibele 1763 erfunden für den damaligen Fürsten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hörlebach: Mann stirbt in Autowrack

Der Mann hatte wohl einen 19-Jährigen übersehen. Dessen Beifahrerin und die beiden weiteren Insassen wurden leicht verletzt. weiter lesen