Einblick in Arbeit der Landwirte

Für einen Tag selbst Bauer sein: Diese Gelegenheit bietet sich Kindern und Erwachsenen am 16. Mai ab 14 Uhr auf dem Hof Engelhardt in Schönenberg.

|
Hartmut Engelhardt - hier im Bild mit Artischockenpflanzen - will mit dem Biolandverband ein Zeichen gegen Gentechnik setzen. Archivfoto: Ufuk Arslan

"Alle sind herzlich eingeladen, mit ihren eigenen Händen ein Feld zu bestellen, gemeinsam Kartoffeln zu pflanzen und dabei Interessantes über die ursprüngliche Arbeit in der Landwirtschaft zu erfahren", heißt es in einer Pressemitteilung des Bioland-Verbandes. "Mit der Aktion "Zukunft säen" möchte man gemeinsam ein Zeichen gegen Gentechnik in der Landwirtschaft setzen", erklärt der Bioland-Bauer Hartmut Engelhardt. "Saatgut ist unser aller Lebensgrundlage - und diese darf nicht den großen Konzernen alleine überlassen werden."

Der Hof Engelhardt werde bereits in der zehnten Generation bewirtschaftet. Seit mehr als 25 Jahren arbeite der Gemüsebau-Betrieb nach den strengen Richtlinien des Bioland-Verbandes.

Die Initiative "Zukunft säen!" ist 2006 in der Schweiz entstanden. Inzwischen werde sie mit großer Resonanz in über zehn Ländern gefeiert und gelebt, heißt es weiter. Der Erfolg basiere auf einer einfachen Grundidee: Unter fachlicher Anleitung eines Landwirts bringen Menschen auf einem Feld der Region Saatgut aus, das ohne gentechnische Methoden entwickelt wurde. Dieses gemeinsame Erlebnis mache nicht nur Spaß und verbinde die Menschen; es sensibilisiere sie auch für die Frage nach der Zukunft unseres Saatgutes.

Nachdem alle fleißig mit angepackt haben, besteht im Anschluss die Möglichkeit, sich bei Kaffee und Kuchen zu stärken.

Info Seien Sie mit dabei! Die Veranstalter bitten um eine unverbindliche Voranmeldung unter Telefon 07906/8035 oder per E-Mail an oekokiste@hof-engelhardt.de.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die „BG“ setzt Zeichen gegen den explodierenden Markt

Die Baugenossenschaft Crailsheim kritisiert die Wohnbaupolitik der letzten Dekade und realisiert 43 neue Wohnungen im Stadtteil Türkei. weiter lesen