Ein Leben im Gleichgewicht

|

Die Kirchengemeinden Leukershausen und Mariäkappel laden zum Impulsabend am Dienstag, 22. Januar, 20 Uhr, ins Gemeindehaus nach Leukershausen ein. "Wir besitzen von jeher das Wissen um das Gleichgewicht von Körper, Seele und Geist", weiß der Referent Manfred Reich. Bildhaft erläutert er die Wunschvorstellungen der Leute im mittleren Lebensalter und wie die Realität in unserer Gesellschaft tatsächlich aussieht. Dazu gibt es erprobte Tipps und Antworten auf Fragen wie "Gibt es ein erfülltes Leben im Alter?" oder "Welche geheimnisvollen verbindenden Wirkungen bieten die vier Lebenssäulen Familie, Beziehungen, Körper und Lebenssinn, die das Dach unseres Lebensgebäudes tragen?" Reich geht auf ganz praktische Lösungsansätze und Methoden für ein Leben im Gleichgewicht ein. Info Der Eintritt ist frei.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Von Wolpertshausen nach Berlin

Aus Wolpertshausen mit seinen 1200 Einwohnern kam man lange kaum weg. Jetzt fährt von hier aus ein Flixbus in die Hauptstadt. Wer braucht diese Verbindung? weiter lesen