Ein Krimi und der "Faust"

Lesungen, Filme, Theater und mehr: Auch dieses Jahr finden zur Umrahmung des Kirchberger Büchermarkts Literaturtage statt. Unter anderem liest Krimiautor Volker Kutscher, und Laien spielen den "Faust".

|

Volker Kutschers historischer Kriminalroman "Akte Vaterland" beginnt 1932 in Berlin: Ein Mann liegt tot im Lastenaufzug von "Haus Vaterland", dem legendären Vergnügungstempel am Potsdamer Platz, und alles deutet darauf hin, dass er dort ertrunken ist. Dabei hat Kommissar Gereon Rath schon genug Ärger. Seine Ermittlungen gegen einen Auftragsmörder treten seit Wochen auf der Stelle, seine große Liebe kehrt von einem Studienjahr in Paris zurück und fängt als Kommissaranwärterin am Alex an - ausgerechnet in der Mordkommission. Der Tote vom Potsdamer Platz scheint Teil einer Mordserie zu sein, deren Spur weit nach Osten bis nach Masuren führt.

Volker Kutscher entwirft eine komplexe Geschichte vor dem Hintergrund der historischen Ereignisse. Während Straßenschlachten zwischen Nazis und Kommunisten Todesopfer fordern, putscht Reichskanzler von Papen die demokratische Regierung Preußens aus dem Amt und mit ihr die Spitze der Berliner Polizei. Damit verschärft sich die Lage auch für Gereon Rath.

Volker Kutscher, geboren 1962, arbeitete nach dem Studium der Germanistik, Philosophie und Geschichte zunächst als Tageszeitungsredakteur, bevor er seinen ersten Kriminalroman schrieb. Er lebt als freier Autor in Köln. Die Romane seiner Krimiserie um Kommissar Rath wurden auf Anhieb Bestseller.

Auch bei Goethes "Faust" gibt es eine Tote: Gretchen. Das Theater Total spielt den Klassiker. Das Theater Total ist ein Ort, an dem junge Menschen und erfahrene Künstler sich begegnen. Unter der Leitung von Barbara Wollrath-Kramer gibt es jährlich 30 jungen Erwachsenen die Möglichkeit, sich auf einer ganzen Bandbreite kreativer Berufe auszuprobieren.

Bei der Zusammenarbeit mit bekannten Künstlern werden die Teilnehmer in Schauspiel, Tanz, Gesang, Kostümschneiderei, Bühnenbild, Ton und Technik, Regieassistenz, Management, Fundraising, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Grafik ausgebildet. Und nicht nur das: Sie planen, kochen, waschen, putzen. Aus gemeinsamem Engagement entsteht ein selbst erarbeitetes Theaterstück, das mit einer selbstorganisierten Tournee in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz aufgeführt wird.

Info Die Lesung von Volker Kutscher beginnt am Freitag, 14. Juni, um 20 Uhr im Gewölbekeller der ehemaligen Rossmühle, Neuer Weg 8 (Haus Graf). Die Aufführung von Goethes "Faust" startet am Sonntag, 16. Juni, um 17 Uhr in der Festhalle Kirchberg, Crailsheimer Str. 34. Karten gibt es in der Buchhandlung am Schloss und in der Stadtbücherei.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Situation an Bushaltestelle Westgartshausen „unbefriedigend“

An der Bushaltestelle Westgartshausen kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen. weiter lesen