Ein Fest mit Streichern

Der Hohenloher Kultursommer gastiert am Mittwoch, 14. August, um 16.30 Uhr mit dem Concertino-Ensemble in der Kirche in Gaggstatt.

|

"Jeder, der diese Werke hörte, war begeistert von der originellen und geschickten Durchführung der musikalischen Ideen und der großen Mannigfaltigkeit von Form und Modulation. Es scheint unwahrscheinlich, dass dem Geist eines genialen Komponisten jemals geistvollere, kühnere und humorvollere Musik entspringen wird", notierte 1773 der Musikgelehrte Johann Friedrich Reichardt nach der Probeaufführung der sogenannten Hamburger Sinfonien von Carl Philipp Emanuel Bach.

Eine dieser Sinfonien eröffnet das Konzert in der Gaggstatter Jugendstilkirche. Die jungen Musiker lassen danach das E-Dur-Violinkonzert BWV 1042 des Vaters, Johann Sebastian Bach, folgen. Bach schrieb es während seiner Dienstzeit bei Fürst Leopold von Anhalt-Köthen und orientierte sich dabei am italienischen Vorbild Antonio Vivaldis. Ebenfalls in die Zeit des Barock, allerdings in Norwegen, entführt die Musik eines Vertreters der Romantik: Edvard Griegs "Aus Holbergs Zeit". Grieg komponierte die "Suite im Alten Stil" anlässlich des 200. Geburtstages des dänisch-norwegischen Dichters Ludvig Holberg 1884 und bediente sich dabei barocker Satzformen wie der Sarabande oder der Gavotte. Neun Jahre zuvor hatte Antonín Dvorák seine Streicherserenade in E-Dur op. 22 geschrieben. Er soll das Werk in nur zwölf Tagen zwischen dem dritten und 14. Mai 1875 komponiert haben. Dvorák verband hier auf geglückte Art Tanz- und Sonatensätze zu einem Ganzen: der Idealfall nobler, inspirierter Unterhaltungsmusik. Wegen Bauarbeiten ist die Zufahrt zur Kirche behindert. Der Veranstalter bittet die Konzertbesucher, die über Wallhausen nach Gaggstatt kommen, die ausgeschilderte Umleitung zu beachten. Info Karten und weitere Infos gibt es bei der Geschäftsstelle in Künzelsau, Telefon 0 79 40 / 18-3 48.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Rassismus auf dem Jakobimarkt

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen