Ein Dorf feiert seine Feuerwehr

1888 ist die Freiwillige Feuerwehr Neulautern gegründet worden. Zum 125-jährigen Bestehen haben die Bürger ein rauschendes Fest ausgerichtet.

|
Mit einem Feuerwehr-Hubschrauber wirbt die Hüttener Feuerwehr beim Umzug in Neulautern für ihr Fest, das vom 2. bis 4. August ansteht. Foto: Gustav Döttling

Reingelegt: Eine Überraschung erlebte Bürgermeister Heinz Nägele am Freitagabend beim Fassanstich zum Festauftakt. Der Schultes hatte leichtsinnigerweise versprochen, für jeden Schlag den er mehr brauche als den Ersten, spendiere er einen Kasten Bier. Jedoch: Die schlitzohrigen Feuerwehrler aus Neulautern hatten Spund und Hahn des Bierfasses manipuliert. Nach neun Schlägen bemerkte Nägele den Scherz. Das Bier bekommt die Abteilung trotzdem.

Der Bürgermeister dankte den Feuerwehrkameraden für ihren Einsatz. Für ihr Ehrenmitglied Willi Reichert stand die Feuerwehrabteilung Spalier. Albert Decker vom Kreisfeuerwehrverband ehrte den 64-jährigen Ehrenkommandanten und Mitbegründer der Jugendfeuerwehr mit der silbernen Ehrenmedaille des Landesfeuerwehrverbandes.

Feucht-fröhliche Wasserspiele erlebten die Besucher des Festumzugs am Sonntag. 35 Gruppen ließen zum Ausklang der Jubiläumsfeiertage der Freiwilligen Feuerwehr in Wüstenrot-Neulautern Orts- und Zeitgeschichte lebendig werden. Viele Einwohner machten es sich entlang der Umzugsstrecke von der Kirche bis zum Sportplatz in Vorgärten, auf Balkonen, Hof- und Garageneinfahrten mit Gartenstühlen und Biertischgarnituren gemütlich.

In der Ortsmitte mussten Bürgermeister Heinz Nägele, Feuerwehrkommandant Hans Mühlmann sowie die beiden Ehrenkommandanten öfters die Regenschirme aufspannen, um sich vor den Wasserstrahlen aus zahlreichen historischen Spritzen zu schützen.

An der Spitze des Umzugs marschierten die Fahnenträger mit der Wüstenroter Feuerwehrfahne, die Pfarrerin Birgit Braun am Morgen beim Festgottesdienst im Zelt gesegnet hatte. Was folgte, war eine Parade mit zahlreichen historischen Feuerwehrspritzen, alten Traktoren und Oldtimern. Einen fantasievollen Wagen mit Feuerwehrhubschrauber präsentierte die Abteilung Hütten der Freiwilligen Feuerwehr Mainhardt. "Besser als jeder Faschingsumzug", war Zuschauer Stefan Mildenberger begeistert.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die „BG“ setzt Zeichen gegen den explodierenden Markt

Die Baugenossenschaft Crailsheim kritisiert die Wohnbaupolitik der letzten Dekade und realisiert 43 neue Wohnungen im Stadtteil Türkei. weiter lesen