Ebner befürchtet Anbau von Gen-Pflanzen

Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Harald Ebner sieht die Große Koalition kritisch. Das gilt besonders für die Energiewende und die Gentechnik.

|

"Für die Energiewende sehe ich schwarz(-rot). Und auch im Agrarbereich wird sich gegenüber der Vorgängerregierung kaum etwas zum Besseren ändern", sagt der Bundestagsabgeordnete aus Kirchberg. Obwohl mit SPD und CSU zwei der drei neuen Partner angeblich gegen Gentechnik seien, sehe es ganz so aus, als bekäme die Bundesrepublik nach Jahren schon sehr bald wieder Gentech-Anbau auf den Äckern - und das gegen den Willen der breiten Bevölkerungsmehrheit. "Mir fehlt im Koalitionsvertrag die Generationengerechtigkeit, die ja etwas mit Nachhaltigkeit zu tun hat. Die Finanzierung des Wahlversprechens Mütterrente beispielsweise dürfe nicht auf dem Rücken der Beitragszahler ausgetragen werden, während Selbstständige sich daran gar nicht beteiligen müssten. Das ist ungerecht", so der Grünen-Politiker.

Auch bei der Energiewende sieht Ebner die schwarz-rote Koalition auf keinem guten Weg. Der ehemalige Bundesumweltminister Peter Altmaier habe alles dafür getan, den Ausbau der Erneuerbaren Energien zu bremsen. Der Verlust dieser Bremse sei da gewiss erst mal kein Schaden. Doch ob der neue Superminister Sigmar Gabriel, zuständig für Wirtschaft und Energie, die Energiewende besser voranbringen kann, bezweifelt er. "Ich wüsste nicht, warum die Entkopplung des Bereichs Umwelt etwas zum Positiven wenden könnte. Denn nicht Umweltaspekte haben die Energiewende gebremst, sondern maßgebliche Teile der Wirtschaft." Hoffnung mache die Besetzung der zweiten Reihe, weil mit Rainer Baake ein Energiefachmann Staatssekretär sei. Die Grünen wollen beobachten, ob sich Gabriel "von der Kohle- und Energiekonzernlobby ins Handwerk pfuschen" lassen werde.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo