Dritter Kunsthandwerkermarkt im barocken Kirchberger Hofgarten

Allerlei Schönes und Nützliches für Wohnung und Garten sowie ein attraktives kulturelles Rahmenprogramm gab es unter dem Motto "Kunst, Garten und Genuss" im barocken Kirchberger Hofgarten.

|
Vorherige Inhalte
  • Schwungvolle Partnerakrobatik bot das »Duo Mouvement«. 1/2
    Schwungvolle Partnerakrobatik bot das »Duo Mouvement«. Foto: 
  • Originelles und Abgedrehtes, Wundersames und einfach nur Schönes gab es bei der dritten Auflage der Kirchberger Kunsthandwerk- und Gartentage im barocken Hofgarten zu bestaunen 2/2
    Originelles und Abgedrehtes, Wundersames und einfach nur Schönes gab es bei der dritten Auflage der Kirchberger Kunsthandwerk- und Gartentage im barocken Hofgarten zu bestaunen Foto: 
Nächste Inhalte

Das Wetter passte, das Ambiente sowieso - dennoch ließ der große Besucheransturm auf sich warten, den einige der 55 Aussteller für den dritten Kirchberger Kunsthandwerk- und Gartenmarkt gewünscht hatten. Professionelle Kunsthandwerker, die mit erlesenen Sortimenten von weither angereist waren, wie der Seidenblumenhersteller aus München, vermissten ein Publikum, das Qualität zu schätzen weiß und dafür auch bereit wäre, etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Zusammen mit seiner thailändischen Frau bietet er traditionelle Kunstblumen aus eingefärbten Kokons von Seidenraupen an, eine Kunst, die nur noch in wenigen Thai-Dörfern beherrscht wird.

Das Gros bestand aus dekorativen Accessoires für den Garten, wobei nicht immer erkennbar war, ob die Ware wirklich handgemacht oder nicht doch aus industrieller Produktion stammte. Keine Zweifel darüber gab es zum Beispiel am Stand von Monika Steinhäußer aus Crailsheim, die zum dritten Mal mit ihren farbenfrohen und fröhlichen Keramik-Tieren, -Pilzen und -Blumen dabei war.

Gleich nebenan schnitzte Armin Simpfendörfer mit seinem rasiermesserscharfen Zieheisen aus einem Nussbaumholz-Rohling einen großen Vorlegelöffel. Er verwendet grundsätzlich nur heimische Hölzer für seine wunderschön gemaserten Holzschalen und Schüsseln, die Gattin Manuela verkauft.

Auch andere Handwerker ließen sich von den Besuchern beim Arbeiten über die Schulter gucken, wie der Glockengießer Peter Glasbrenner, der aus Buntmetallen Handglocken mit dem persönlichen Namen des Kunden fertigte, oder Glasbrennerin Gudrun Feldt, die filigrane Glasfiguren und aparten Modeschmuck aus Glas herstellt.

Billiardkugeln als Schlüsselanhänger

"Abcycling" nennt Cathrin Berger ihr originelles Sortiment aus recycelten Materialien von Dachboden oder Flohmarkt, wie etwa die Billardkugeln, die sie zu Schlüsselanhängern umfunktionierte, oder Wimpelketten aus Plastiktüten und Schallplattenhüllen. Bekannt ist die Hallerin jedoch als "die Kissenmacherin", näht sie doch aus alten Stoffresten hübsche Patchwork-Kissenbezüge.

Artistische und musikalische Einlagen wie der Auftritt des Mitmach-Kinderzirkusses "Compostelli", schwungvolle Partnerakrobatik vom "Duo Mouvement", lebensfreudige Folk-Klänge von "Rogues Welcome" und Musik aus den 70ern zum Entspannen und Ausschalten von den "Dreamsellers" sorgten dafür, dass das Wochenende im Hofgarten über das Einkaufserlebnis hinaus auch zu einem Kulturgenuss wurde.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Rassismus auf dem Jakobimarkt

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen