Drei Straßen in Michelbach werden ausgebessert

Mit den Sanierungsarbeiten dreier Ortsstraßen in Michelbach soll nach Ostern begonnen werden. Bürgermeister Dörr erläutert das Projekt.

|
Schadhaft: Die Michelbacher Ortsdurchfahrt ist sanierungsbedürftig.

Bei einer Bürgerinformationsveranstaltung zur geplanten Straßensanierung der drei Ortsstraßen Kocherweg, Kirchstraße und Hagenhofweg erläuterte Bürgermeister Werner Dörr den betroffenen Bürgern den Hintergrund. Fertiggestellt wurde die Sanierungsplanung Ende 2011, im Januar erfolgte dann die Antragsstellung von Ausgleichsstockmitteln. Im Juli wurde dem Zuschussantrag vom Land stattgegeben und die Gemeinde erhielt für die Straßensanierungskosten in Höhe von 583.000 Euro einen Zuschuss von 32.0000 Euro.

Neben den eigentlichen Sanierungsarbeiten werden zusätzlich - soweit erforderlich - auch Abwasserkanäle und Wasserleitungen saniert. Für das gesamte Bauprojekt muss die Gemeinde 711.792,80 Euro ausgeben - so die Kostenschätzung. Was genau die Baufirmen machen sollen, erklärte Klaus Gehring, Inhaber des Ingenieurbüros Bürgel, das vom Gemeinderat mit der Planung beauftragt worden ist. Mit den Bauarbeiten soll nach Ostern begonnen werden. Edmund Haag von der Firma Haag-Bau aus Neuler, die den Auftrag für die Sanierungsmaßnahme erhalten hat, erklärte, wann welcher Bauabschnitt in Angriff genommen werden soll. Insgesamt sei mit einer Bauzeit von rund sechs Monaten zu rechnen. Dass es währenddessen zu Verkehrsbehinderungen im Ortskern kommt, sei nicht zu vermeiden, so Haag. Er sagte jedoch zu, diese in Grenzen zu halten. Bürgermeister Dörr führte aus, dass der Zeitplan der Bauarbeiten veröffentlicht werde, sodass sich die Bürger darauf einstellen können, wann bei ihnen Straßenbauarbeiten durchgeführt werden.

Gehwege von Fahrbahn abgrenzen

Adolf Müller merkte an, dass darauf geachtet werden müsse, dass die Gehwege farblich deutlich von der Fahrbahn abgegrenzt werden, sodass die unterschiedlichen Verkehrsflächen auch von älteren und auch sehbehinderten Menschen unterschieden werden können. Geplant ist auch, dass die Stadtwerke Leitungen in der Straße verlegen. Dadurch könne die Stromversorgung in den Straßenkörper verlegt und die bisherigen Dachständer abmontiert werden.

André Trocha, Kommandant der Michelbacher Feuerwehr, erklärte, dass während der Bauarbeiten die Löschwasserversorgung sichergestellt sein müsse. Auch beim Bauabschnitt im Hagenhofweg sei darauf zu achten, dass die Feuerwehr jederzeit problemlos aus ihrem Gerätehaus ausfahren kann.

Edmund Haag sagte zu, dass einzelne Bereiche - wie jener um die Metzgerei Wassermann, die Bäckerei Gräter, die Sparkasse sowie beim landwirtschaftlichen Anwesen der Familie Maas, bei der Grundschule und am Feuerwehrgerätehauses - nochmals mit den Betroffenen vor Ort detailliert besprochen werden. Grundsätzlich werde versucht, die Bauarbeiten so reibungslos wie möglich abzuwickeln.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hörlebach: Mann stirbt in Autowrack

Der Mann hatte wohl einen 19-Jährigen übersehen. Dessen Beifahrerin und die beiden weiteren Insassen wurden leicht verletzt. weiter lesen